JustTrade-Erfahrungen Test Bewertung Meinung

JustTrade-Erfahrungen: So läuft unser Langzeittest mit dem Gratis-Depot

Seit vielen Jahren testen wir das Depot von JustTrade und halten in diesem Erfahrungsbericht für dich unsere ehrlichen JustTrade-Erfahrungen über die Jahre fest.

Tipp! Über das Inhaltsverzeichnis rechts kannst du zu den einzelnen Zeiträumen springen.

So kannst du dein kostenloses JustTrade-Depot eröffnen

Vorab die Information, wie du dein JustTrade-Depot eröffnen kannst. Das geht ganz einfach über diesen Link, ist komplett kostenlos und dauert keine 10 Minuten.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

JustTrade-Erfahrungen: Unser erster Eindruck (2020)

Wenige Monate, nachdem JustTrade sein Angebot für die breite Masse freigeschaltet hat, haben wir unser Depot eröffnet, um es unserem Langzeittest zu unterziehen. Der Broker verspricht eine der schnellsten Depoteröffnungen in der Branche. Das können wir bestätigen: Die JustTrade-Depoteröffnung war in unter 10 Minuten erledigt.

Web-Oberfläche und App

Der erste Eindruck von JustTrade ist durchweg positiv, da der Broker nicht nur eine Web-Oberfläche anbietet, sondern auch eine mobile App für iOS- und Android-Geräte. Damit ist JustTrade vielen Neo Brokern bereits einen großen Schritt voraus und spielt in einer Liga mit den großen Direktbanken.

JustTrade-Erfahrungen Depot App Web
JustTrade bietet Web-Oberfläche und App an

Beispielsweise zeigt unser Trade Republic-Test, dass die fehlende Web-Oberfläche ein Minuspunkt ist. Ebenso verhält es sich mit unserem Smartbroker-Erfahrungsbericht, wo wir wiederum die fehlende App bemängeln. Bei JustTrade gibt es gleich zu Beginn beides.

JustTrade-Erfahrungen: Fokus aufs Wesentliche

Dabei gewinnt JustTrade sicher keinen Schönheitswettbewerb, verzichtet dafür aber sowohl in der Web-Oberfläche als auch in der App auf unnötige Funktionen und fokussiert sich aufs Wesentliche: Den Handel mit Wertpapieren und inzwischen auch Kryptowährungen.

Am oberen Bildrand siehst du deine Performance im Depot sowie dein Guthaben auf dem Verrechnungskonto. Darunter findest du links einen Marktüberblick, dein Orderbuch und dein aktuelles Depot. Im Marktüberblick kannst du unterscheiden zwischen den wichtigsten Indizes, Kryptowährungen sowie deiner persönlichen Watchlist.

Auf der rechten Seite findest du die Ordermaske, mit der du insgesamt 7.300 Aktien, über 1.000 ETFs, eine halbe Million Zertifikate und 12 Kryptowerte kaufen und verkaufen kannst. Zudem findest du unter „Konto“ deine letzten Zahlungen auf und vom Verrechnungskonto in der Übersicht.

JustTrade-Erfahrungen Oberfläche Ansicht
So sieht der Broker „von innen“ aus

Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Einer der wichtigsten Punkte beim Handel mit Wertpapieren ist natürlich das Preis-Leistungsverhältnis. Auch hier gibt es kaum etwas auszusetzen. Die Leistung stimmt: Viele Wertpapiere, ETFs, Zertifikate und sogar Kryptowährungen können über den Neo Broker gehandelt werden.

Aber auch der Preis passt: Das Depot ist vollständig kostenlos eingerichtet und du bezahlst nichts für deine Ordergebühren. Du kannst also Aktien, ETFs, Zertifikate und Kryptowährungen komplett kostenlos kaufen und verkaufen.

Bei Kryptowährungen gilt ein Mindestordervolumen von 50 Euro (du kannst hier auch Bruchstücke handeln), bei den anderen Produkten von 500 Euro. Die Grenze von 500 Euro stört etwas, ist aber nur ein kleines Manko.

Mehr stören die Negativzinsen auf das Verrechnungskonto, wenngleich diese nur bei 0,5 Prozent pro Jahr liegen. Die lassen sich einfach umgehen, indem man keine hohen Geldbeträge über lange Zeit ungenutzt auf dem Verrechnungskonto liegen lässt.

Auf der anderen Seite würden, wenn du ein ganzes Jahr lang 10.000 Euro auf dem Verrechnungskonto liegen lässt, gerade einmal  50 Euro Zinsen anfallen. Bei Direktbanken bezahlst du das teils schon mit wenigen Trades.

JustTrade-Erfahrungen: Fazit nach den ersten Monaten

Unsere JustTrade-Erfahrungen fallen nach den ersten Monaten positiv auf. Das liegt vor allem an der Web-Oberfläche und der App, dem großen Angebot an handelbaren Assets und dem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Der minimalistische Look ist sicher nicht jedermanns Geschmack, dafür kann man sich bei JustTrade aber auch nicht verlaufen.

JustTrade-Erfahrungen (Stand: 2020):

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

JustTrade-Erfahrungen: Nach einem Jahr (2021)

Auch nach den positiven ersten Erfahrungen hat JustTrade viel richtig gemacht. Inzwischen ist der Neo Broker in der Branche angekommen und ein ernstzunehmender Player zwischen Trade Republic, Smartbroker und Scalable Capital geworden.

Neu: Kryptohandel mit deinem Depot

Dabei hebt sich JustTrade mit einer neuen Funktion besonders ab: Dem Handel von Kryptowährungen. Das wurde im Herbst 2020 eingeführt und bietet jedem Nutzer die Möglichkeit, 12 Kryptowährungen zu handeln. Diese 12 Kryptowährungen sind:

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Ethereum (ETH)
  • Litecoin (LTC)
  • Ripple (XRP)
  • Ethereum Classic (ETC)
  • EOS (EOS)
  • Chainlink (LINK)
  • Stellar (XLM)
  • Polkadot (DOT)
  • Uniswap (UNI)
  • Dogecoin (DOGE)

Wichtig: Für den Kryptohandel musst du dich freischalten lassen. Das geht mit einem Klick, nach dem du etwa zwei Minuten später die Bestätigungsmail erhältst.

Depot Kryptowährungen Freischaltung
Die Freischaltung für den Handel mit Kryptowährungen geht schnell und einfach

Die Kryptowährungen können rund um die Uhr und sogar am Wochenende gehandelt werden. Einzige Voraussetzung: Eine Mindestordersumme von 50 Euro. Damit ist JustTrade der erste Broker, der sowohl Wertpapiere als auch Kryptowährungen in einem Depot anbietet.

JustTrade-Erfahrungen: Kleinigkeiten, die auffallen

Darüber hinaus gibt es viele Kleinigkeiten, die positiv auffallen. Beispielsweise die Möglichkeit, eine Zeitspanne für den automatischen Logout bei Inaktivität selbst einzustellen. Bei manchen Brokern ist dieser so kurz eingestellt, dass man sich bei einer kurzen Inaktivität gleich wieder neu anmelden muss.

Hier hast du die Möglichkeit, aus den Optionen 10 Minuten, 30 Minuten, eine Stunde, zwei Stunden, acht Stunden und 24 Stunden auszuwählen. Beachte allerdings, dass dies auch ein Sicherheitsfeature ist: Alles aufwärts von einer Stunde macht wahrscheinlich wenig Sinn.

JustTrade-Erfahrungen (Stand: 2021):

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Hinweis: Dieser Artikel wird jedes Jahr mit den aktuellen Entwicklungen, Erkenntnissen und JustTrade-Erfahrungen aktualisiert.

JustTrade-Erfahrungen anderer Nutzer

Natürlich ist es auch immer wichtig, einen Blick auf die Erfahrungen und Tests anderer Nutzer zu werfen. Hier schneidet der Broker durchweg positiv ab: Bei Finanztip gibt es 4,5, bei Etf24 4,9 und bei ExtraEtf und Trustpilot 4,0 Sterne von insgesamt möglichen fünf Sternen.

Die Erfahrungsberichte loben vor allem den Kundenservice, die günstigen Konditionen sowie das breite Angebot an handelbaren Produkten. Negativ fällt einigen Nutzern das Design auf. Hier hat der Neo Broker definitiv noch Luft nach oben. Insgesamt sind die JustTrade-Erfahrungen der anderen Nutzer damit sehr positiv.

Fazit zu unseren JustTrade-Erfahrungen: Gutes Angebot zu unschlagbarem Preis

Wir nutzen JustTrade jetzt seit einigen Monaten und können dem Broker bis auf ein paar Kleinigkeiten nicht viel Negatives attestieren. Wer einen schlanken Neo Broker mit Web-Oberfläche und App sucht, der den kostenlosen Handel mit Aktien, ETFs, Zertifikaten und Kryptowährungen ermöglicht, ist hier gut aufgehoben.

Bei der Frage, ob man sich lieber ein Depot bei einem der Neo Broker oder bei einer klassischen Filial- oder Direktbank eröffnet, bleiben wir bei unserer Standardempfehlung: Ein Depot bei einer Direktbank (z.B. Comdirect oder Consorsbank) als Basis und ein Depot bei einem Discount-Broker wie JustTrade.

Wenn du dir ein kostenloses Depot bei JustTrade eröffnen möchtest, kannst du das über diesen Link ganz bequem in unter 10 Minuten machen.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.