Postbank Festgeld Zinssparen Festgeldkonto Erfahrungen Zinsen Zinssatz Laufzeit
Postbank

Postbank Festgeld Zinssparen: Alles über das 12-Monate-Festgeld

Die Postbank bietet mit dem Postbank Festgeld Zinssparen eine interessante Festgeldanlage für Sparer, die ihr Geld kurzfristig mit einer festen Zinsgarantie anlegen möchten. Wir erklären dir in unserem Guide, was du über das Festgeld der Postbank wissen musst.

Postbank Festgeld: So legst du los

Bevor wir loslegen kurz die Information, wie du dein Postbank Zinssparen eröffnen kannst. Das geht ganz einfach online über diesen Link auf der Website der Postbank mit einem Klick auf „Jetzt online abschließen“. Die Kontoeröffnung dauert etwa 10 Minuten und kann vollständig digital von Zuhause aus abgeschlossen werden.

Jetzt kostenloses Festgeld eröffnen

Was ist das Postbank Festgeld Zinssparen?

Hinter dem Postbank Festgeld Zinssparen verbirgt sich ein Festgeldkonto der Postbank, das sich vor allem auf Anleger mit einer kurzfristigen Anlagedauer konzentriert. Das Postbank Zinssparen ist auf eine Laufzeit von zwölf Monaten beschränkt. Neben dem Festgeldkonto bietet die Postbank auch noch viele andere Finanzprodukte an, beispielsweise das Postbank Girokonto.

Die Postbank ist ein Teil der Deutsche Bank Gruppe. Dazu gehören neben der Deutschen Bank (mit Produkten wie dem Maxblue Depot oder dem Deutsche Bank Festgeld- und Girokonto) auch die Postbank, die Norisbank, die DWS und die BHW Bausparkasse. Dementsprechend breit gestreut sind auch die Anlageformen innerhalb der Gruppe.

Wie hoch sind die Zinsen beim Postbank Festgeld Zinssparen?

Interessierten Anlegern bietet das Postbank Festgeld Zinssparen zwei Zinssätze für den festgelegten Investitionszeitraum von einem Jahr. Einmal das Bestandsgeld – also Geld, das bereits auf einem Konto oder Depot der Deutsche Bank Gruppe liegt. Das wird mit bis zu 2,75 Prozent Zinsen im Jahr honoriert. Zudem gibt es hier noch viele weitere Zeiträume (zwischen sechs Monaten und acht Jahren)

Für dich wichtiger: Neukunden, die ihr Geld bislang bei anderen Finanzinstituten angelegt haben, fallen in die Kategorie Neugeld und erhalten damit 3,0 Prozent Zinsen.

Laufzeit Zinssatz
1 Jahr (Neukunden) 3,0 %
6 Monate (Bestandskunden) 2,50 %
1 Jahr (Bestandskunden) 2,75 %
2 Jahre (Bestandskunden) 2,60 %
3 Jahre (Bestandskunden) 2,20 %
4 Jahre (Bestandskunden) 2,10 %
5 Jahre (Bestandskunden) 2,10 %
6 Jahre (Bestandskunden) 2,10 %
7 Jahre (Bestandskunden) 2,10 %
8 Jahre (Bestandskunden) 2,10 %

Jetzt kostenloses Festgeld eröffnen

Welche Laufzeiten gibt es beim Postbank Festgeld Zinssparen?

Die Laufzeit beim Postbank Zinssparen ist für Neukunden auf zwölf Monate beschränkt. Kunden, die sich für ein Festgeldkonto bei der Postbank interessieren, können derzeit also nur für einen festgelegten Zeitraum von einem Jahr ihr Geld anlegen.

Im Gegensatz zu anderen Festgeldangeboten wie dem IKB Festgeld oder dem Creditplus Festgeld bietet die Postbank im Festgeldsektor also keine Auswahlmöglichkeiten. Dafür ist der Zinssatz auch nicht abhängig von deiner Anlagedauer und somit leichter verständlich.

Für Bestandskunden (Bestandsgeld) gibt es neun verschiedene Laufzeiten zwischen sechs Monate und acht Jahren (96 Monate).

Gibt es eine Mindestanlagesumme beim Postbank Festgeld Zinssparen?

Die Mindestanlagesumme beim Postbank Zinssparen liegt bei 2.500 Euro. Damit bewegt sich das Festgeldkonto der Postbank auf einem sehr niedrigen Niveau mit anderen Anbietern wie der VW Bank. Allerdings solltest du darauf achten, dass die maximale Anlagesumme bei 100.000 Euro gedeckelt ist. Nach oben gibt es bei vielen anderen Anbietern keine Beschränkungen.

Der Vorteil dabei: Die gesetzliche Einlagensicherung liegt ebenfalls bei 100.000 Euro. Somit ist das Geld, das du beim Postbank Zinssparen investiert, auch im Fall einer Insolvenz der Postbank gesichert, da du ohnehin nicht mehr als das anlegen kannst.

Wann zahlt das Postbank Festgeld Zinssparen Zinsen?

Die Zinsen beim Postbank Zinssparen werden zum Ende der Laufzeit beziehungsweise jährlich ausgezahlt. Du erhältst deine Zinsgutschrift also automatisch mit Ablauf des Anlagezeitraums. Anschließend kannst du dein Geld samt Zinsen natürlich für ein weiteres Jahr anlegen.

Über das Online-Banking der Postbank kannst du deinen Finanzstatus jederzeit abrufen und dir anschauen, wie hoch dein Kontostand bei der Postbank ist.

Kosten und Gebühren: Was kostet das Postbank Festgeld Zinssparen?

Das Festgeldkonto der Postbank ist für dich komplett kostenlos. Weder für die Kontoeröffnung noch für die Verwahrung deines Geldes auf dem Postbank Zinssparen musst du Gebühren bezahlen.

Leistung Kosten
Kontoführung 0 Euro
Verwahrentgeld keins
Ein- / Auszahlung kostenlos

Was sind die Vorteile vom Postbank Festgeld Zinssparen?

Schauen wir uns an, welche Vorteile das Postbank Zinssparen mit sich bringt.

1. Verfügbarkeit in Notfällen

Eine Festgeldanlage bietet Sicherheit durch garantierte Zinssätze. Zugleich hast du auf das investierte Geld für den festgelegten Zeitraum auch keinen Zugriff. Die Postbank kann einer vorzeitigen Auflösung zustimmen, wenn „das Geld wegen einer ernsten wirtschaftlichen Notlage, beispielsweise infolge von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Insolvenz oder Tod des Kontoinhabers benötigt“ wird.

2. Kostenloses Festgeldkonto

Mit dem Festgeldkonto der Postbank erhalten Sparer und Anleger ein vollständig gebührenfreies Konto, das ohne jegliche Kosten oder Negativzinsen auskommt. Die Gewinne aus der Festgeldanlage werden also nicht durch Negativzinsen oder ähnliches geschmälert.

3. Zinsgarantie

Die Postbank garantiert dir beim Postbank Festgeld Zinssparen die bei Abschluss geltenden Zinsen für die gesamte Anlagedauer. Damit sicherst du dich im Unterschied zum Tagegseld gegen kurzfristige Entwicklungen an den Zins- und Finanzmärkten ab.

4. Hohe Festgeldzinsen für kurze Anlagedauer

Das Postbank Zinssparen bietet durch die eine vorhandene Laufzeit von einem Jahr verhältnismäßig hohe Zinsen für einen verhältnismäßig geringen Anlagezeitraum. Die kurze Investitionsdauer ist für alle Anleger interessant, die von der Zinsgarantie profitieren und sich zugleich nicht zu lange an einen Anbieter binden wollen.

5. Gesetzliche Einlagensicherung

Als Mitglied der Deutsche Bank Gruppe unterliegt auch die Postbank der gesetzlichen Einlagensicherung. Das bedeutet: Deine Geldanlagen bei der Postbank sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro vom Gesetzgeber gesichert. Wenn du neben dem Festgeldkonto bei der Postbank auch noch ein Depot oder ein Girokonto hast, solltest du darauf achten, den Betrag der Einlagensicherung nicht zu überschreiten. Ist das bei dir der Fall, ist eine Diversifikation ein lohnenswerter Gedanke.

Postbank Festgeld Zinssparen eröffnen: So funktioniert die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung beim Postbank Zinssparen funktioniert in wenigen Minuten online und bequem von Zuhause aus. Wir gehen die Schritte nun nacheinander durch, damit du dir im Vorhinein einen möglichst guten Überblick über den Prozess verschaffen kannst. Wenn du aber schon mal ein Girokonto oder Depot eröffnet hast, sollte dir das alles ziemlich bekannt vorkommen.

  1. Im ersten Schritt besuchst du die Website der Postbank und klickst auf den Button „Jetzt online abschließen“.
  2. Nun folgst du den Schritten der Kontoeröffnung. Dazu gehört, dass du Angaben zu deiner Person, Kontaktmöglichkeiten und deiner Anschrift machst.
  3. Ist das erledigt, liest und bestätigst du die rechtlich relevanten Dokumente, also Preis- und Leistungsverzeichnis, AGB und Datenschutzerklärung.
  4. Nun ist dein Antrag abgeschlossen. Es fehlt noch deine Identifizierung. Das geht bei der Postbank über das Ident-Verfahren der Deutschen Post: Entweder bequem per Webcam per VideoIdent oder in der nächsten Postfiliale per PostIdent.
  5. Ist auch das abgeschlossen, ist dein Postbank Zinssparen eröffnet. Nun erhältst du in wenigen Tagen deine Zugangs- und Kontodaten und kannst Geld auf dein Festgeldkonto überweisen.

Der ganze Prozess der Kontoeröffnung sollte in etwa 10 bis 15 Minuten von Zuhause aus erledigt sein.

Jetzt kostenloses Festgeld eröffnen

Postbank Festgeld Zinssparen Erfahrungen: Das sagen die Kunden

Um ein Finanzprodukt einschätzen zu können, verlassen wir uns zunächst auf unsere eigenen Erfahrungen und schauen dann auf die Erfahrungen, die andere Kunden und Medien mit diesem Finanzprodukt gemacht haben. Bei uns überzeugt das Postbank Festgeld Zinssparen mit garantieren hohen Zinsen für Neukunden in Kombination mit einer attraktiven kurzen Laufzeit.

Obwohl das Fazit bei Anlegerportalen wie „Kritische Anleger“ mit 2,6 von 5,0 Sternen eher gemischt ausfällt, überzeugen die zahlreichen Auszeichnungen der Postbank in diversen Tests von vielen Anbietern („Euro am Sonntag“, „Wirtschaftswoche“, „DeutschlandTest“, „Die Welt“ etc.) letztendlich doch. Insbesondere die Postbank-App erzielt mit 4,2 von 5,0 Sternen im Apple App Store sehr gute Ergebnisse. Die Postbank Festgeld Zinssparen Erfahrungen sind also überwiegend positiv.

Postbank Zinssparen-Alternativen: Diese Festgelder haben wir getestet

Wenn du trotz dieser positiven Eindrücke eine Postbank Zinssparen-Alternative für dein neues Festgeldkonto suchst oder dir weitere Festgeld-Alternativen anschauen möchtest, findest du hier unsere Datenbank mit allen Tests von kostenlosen Festgeldkonten.

Fazit: Für wen lohnt sich das Postbank Zinssparen?

Das Postbank Zinssparen spricht insbesondere kurzfristige Sparer und Anleger an, die ihr Geld für einen absehbaren Zeitraum zu einem garantierten Zinssatz anlegen wollen. Der Anlagezeitraum ermöglicht eine hohe Flexibilität und gibt die Option, zeitnah auf weiter steigende Zinsen zu reagieren.

Wenn du das kostenlose Festgeldkonto der Postbank eröffnen möchtest, geht das einfach über die Website der Bank mit einem Klick auf „Jetzt online abschließen“. Die Eröffnung des Festgeldkontos dauert ungefähr zehn bis 15 Minuten und geht bequem von Zuhause aus.

Jetzt kostenloses Festgeld eröffnen

Unser Geschenk für dich
Abonniere unseren Newsletter mit 5 Finanz-News in unter 5 Minuten – jeden Mittwoch in die Inbox. Als Dank schenken wir dir unsere Aktienkauf-Checkliste!

Damit akzeptierst du unseren Datenschutz

Christian Erxleben ist ausgebildeter Journalist mit Erfahrung in den Bereichen Technologie, Wirtschaft und Gesundheit. Neben seiner Arbeit für FINANZENTDECKER als Experte für Finanzprodukte, ist er beim Diakoniewerk Martha-Maria tätig. Er investiert aktiv in Aktien und ETFs.