Tagesgeld-Vergleich: Finde die besten Tagesgeld-Angebote

Mit unserem interaktiven Tagesgeld-Vergleich findest du das perfekte Tagesgeldkonto mit den besten Konditionen in wenigen Augenblicken!

Wie funktioniert der Tagesgeld-Vergleich?

Zunächst einmal kannst du deine Parameter angeben, damit du auch das Tagesgeldkonto findest, das für dich und deine Bedürfnisse am besten passt. In unserem Tagesgeld-Rechner gibt es folgende Parameter:

1. Anlagebetrag

Der Anlagebetrag ist die Summe, die du investieren möchtest. Bei deinem Tagesgeldkonto hängt dieser Betrag auch unmittelbar mit deinem Ertrag zusammen. Je mehr Geld du investierst, desto mehr Ertrag bekommst du auch.

2. Anlagedauer

Mit dem Tagesgeldkonto bist du flexibler als mit einem Festgeld-Konto und kannst meist jederzeit auf dein Geld zugreifen. Zudem kannst du es auch regelmäßig besparen, beispielsweise kannst du jeden Monat einen feste Sparrate zu überweisen.

Du hast in deinem Tagesgeld-Vergleich die Auswahl aus verschiedenen Anlagedauern: ein, drei, sechs, neun oder zwölf Monate. Diese Angabe bezieht sich vor allem auf die Berechnung deiner Zinsen, sie ist bei einem Tagesgeldkonto nicht bindend. Hier gibst du also nur an, wie lange du dein Geld wahrscheinlich in deinem Tagesgeldkonto anlegst.

Wenn du weniger Flexibilität suchst, eignet sich dafür ein Festgeldkonto durch höhere Zinsen eher. Hier kommst du direkt zu unserem Festgeld-Vergleich.

3. Einlagensicherung

Was passiert mit deinem investierten Geld, wenn die Bank deines Tagesgeldkontos insolvent ist? Damit Investoren vor diesem Fall geschützt sind, gibt es die Einlagensicherung. Sie gilt für die Europäische Union bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank.

Somit kannst du auch bei Banken in der EU ein Tagesgeldkonto anlegen und dein Geld investieren. Diese Absicherung wird durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz geregelt. Alle in der EU zugelassenen Banken müssen zwangsweise Mitglied einer Entschädigungseinrichtung sein.

Für Verbraucher gilt somit: Guthaben auf Sparkonten sind bis 100.000 Euro in jedem Fall gesichert. In deinem Vergleich entscheidest du dich entweder für Anbieter mit einer deutschen Einlagensicherung oder für alle Anbieter, das heißt ohne Einschränkungen.

4. Tagesgeld vergleichen

Anschließend drückst du auf „Tagesgeld vergleichen“ und wir zeigen dir die besten Treffer ganz individuell nach deinen Angaben an.

Nach oben zum Tagesgeld-Vergleich

Tagesgeld-Vergleich: Was kann ich der Tabelle entnehmen?

Nachdem du alle individuellen Faktoren eingetragen hast, kannst du der Tabelle die Tagesgeld-Empfehlungen für deine Bedürfnisse entnehmen. Wir erklären dir, was dir genau angezeigt wird.

Anbieter

Hier siehst du mit Namen und Logo, um welchen Tagesgeld-Anbieter es sich in dieser Zeile handelt, also beispielsweise Targo Bank oder Bank of Scotland. So kannst du bekannte Anbieter schnell erkennen, auswählen oder bewusst überspringen.

Bewertungen

Bei der Sternebewertung können bis zu fünf Sterne erreicht werden. Diese Bewertung setzt sich aus der Transparenz, dem Service, der Weiterempfehlung anderer Kunden und dem Online-Banking zusammen.

Zusätzlich kannst du anhand der Zahl neben der Figur erkennen, wie viele Personen tatsächlich an der Bewertung teilgenommen haben.

Sternebewertungen Tagesgeld-Vergleich
Durch die Sternebewertung bekommst du einen besseren Eindruck von dem Tagesgeld-Konto.

Einlagensicherung

Anhand der Flagge erkennst du auf einen Blick, um welche Einlagensicherung es sich handelt. Das kann beispielsweise Deutschland, Spanien, Italien, Schweden oder Österreich sein. Mit einem Klick auf das kleine „i“ erfährst du, wie viel von deiner Anlagesumme über die Einlagensicherung abgedeckt ist.

Einlagensicherung Tagesgeld-Vergleich
Du bekommst auf einen Blick die wichtigsten Informationen zur Einlagensicherung.

Bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro sind in dem Beispiel oben also bei allen Anbietern 100 Prozent über die jeweiligen Einlagensicherungen der Länder abgedeckt.

Ertrag

Je nachdem wie hoch deine Anlagesumme und wie lang deine Anlagedauer ist, ändert sich dein Ertrag. Legst du beispielsweise 10.000 Euro für zwölf Monate bei 1 Prozent an, liegt dein Ertrag bei 100 Euro.

Rendite

Die Rendite ist der Ertrag in Prozent, den du mit dem eingesetzten Geld innerhalb der von dir gewählten Zeit erwirtschaftest.

Testsiegel

Siehst du neben deiner Rendite ein kleines Bild, kannst du mit der Maus darüber fahren und eine Auszeichnung oder ein Testsiegel sehen. So bekommst du einen besseren Eindruck vom Anbieter.

Tagesgeld-Vergleich: So kommst du zum Anbieter

Ein Anbieter hat dein Interesse geweckt und du möchtest dich jetzt selbst überzeugen? Dann kommst du über den Button „Zum Anbieter“ direkt zu deinem Wunsch-Anbieter und kannst dort in wenigen Minuten dein Tagesgeld-Konto öffnen.

Nach oben zum Tagesgeld-Vergleich

Fazit zum Tagesgeld-Vergleich

Dieser Tagesgeld-Vergleich vergleicht die einzelnen Tagesgeld-Anbieter auf Basis der Kosten und der Bewertungen. Warum brauchst du aber überhaupt ein Tagesgeldkonto?

Das Problem sind die aktuellen Niedrigzinsen: Bei einer Inflation von ca. 1,8 Prozent verliert unser Vermögen bei Zinsen von 0,01 Prozent alle 12 Monate 1,7 Prozent an Kaufkraft (oder: an Wert), wenn es auf unserem Girokonto liegt.

Wir müssen also Investitionen finden, die uns mindestens die Inflation pro Jahr ausgleichen. Früher waren das „sichere“ Anlagen wie das Sparbuch oder Sparkonten. Heute müssen wir uns aktiv auf die Suche nach Alternativen machen und unser Geld zusätzlich in risikoreichere Anlagen anlegen (bspw. Aktien, ETFs, etc.).

Für den Notgroschen oder die Rücklagen kann ein Tagesgeld-Konto (z.B. bei WeltSparen oder Zinspilot) ein Teil der Lösung sein, da du hier einfacher zwischen den einzelnen Tagesgeld-Anbietern aus ganz Europa wechseln kannst.

Nach oben zum Tagesgeld-Vergleich


Hinweis: Alle Inhalte hier stellen keine Empfehlung und/oder Anlageberatung dar. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.