BUX Zero Guide Depot Broker Aktien ETFs Neo Broker

BUX Zero-Guide: Das solltest du über den mobilen Broker wissen

BUX Zero verspricht kostenlosen und mobilen Aktienhandel nach Vorbild von Trade Republic, Smartbroker, JustTrade und Co. In diesem Guide erfährst du alles, was du über BUX Zero wissen musst.

BUX Zero: So legst du los

Bevor wir einsteigen, kurz die Information, wie du dich bei BUX Zero anmelden und dein kostenloses Depot eröffnen kannst. Das kannst du über die App des Brokers tun.

Die Depoteröffnung funktioniert vollständig digital von Zuhause aus. Mit einem Klick auf den Button kommst du direkt zu deinem jeweiligen App Store, wo du dein Depot eröffnen kannst.

Hinweis: Wenn du diesen Artikel auf dem Computer liest, kannst du dir den Link kopieren und per E-Mail an dein Smartphone senden.

Kostenloses BUX Zero-Depot eröffnen

Was ist BUX Zero?

BUX Zero ist ein mobiler Neo-Broker, mit dem du kostenlos in Aktien und ETFs investieren kannst. Seit Dezember 2019 gibt es den Neo Broker auch in Deutschland und Österreich, vorher gab es das Angebot schon in den Niederlanden. Inzwischen wird das Depot von über 200.000 Nutzern in fünf europäischen Ländern genutzt.

Das Konzept von BUX Zero erinnert stark an das von Trade Republic: Beide Broker sind sehr günstig, teilweise sogar komplett kostenlos, und haben sich auf eine mobile App fürs Smartphone fokussiert. Dadurch ist auch das Depot von BUX Zero vor allem für eine jung gebliebene Zielgruppe zu einer interessanten Broker-Alternative geworden.

Wer steckt hinter BUX Zero?

Hinter BUX Zero steckt die niederländische Firma BUX B.V., die bereits im Jahr 2014 gegründet wurde und aktuell drei Finanz-Apps betreibt:

  • Angefangen hat das Unternehmen mit BUX X, das das Trading mit Hebelprodukten und eine entsprechend engagierte Community anbietet.
  • BUX Zero ist die zweite App, die sich auf den kostenlosen Handel mit Aktien und ETFs konzentriert, und um die es in diesem Artikel geht.
  • Und das 2020 gegründete BUX Crypto möchte eine „bezahlbare Möglichkeit“ bieten, in Kryptowährungen wie Bitcoin zu investieren.

In Deutschland gibt es bisher nur BUX X und BUX Zero. Die BUX B.V. hat nach eigenen Angaben mit ihren drei Apps inzwischen über 2,5 Millionen Nutzer in neun Ländern Europas und gehört damit zu einem der größeren Teilnehmer im Finanzsektor.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und wird von großen und namhaften Investoren unterstützt, darunter Holtzbrinck Ventures, Velocity Capital, Orange Growth Capital und Initial Capital. Zudem kooperiert BUX mit der ABN AMRO, einer der größten Banken in den Niederlanden, für die Depot- und Kontoführung.

BUX Zero
Der Fokus liegt auf der mobilen App für iOS und Android

Was bietet BUX Zero an?

BUX Zero bietet ein kostenloses Wertpapierdepot an, mit dem du kostengünstig und teilweise sogar kostenlos mit Aktien und ETFs handeln kannst. Auf dein Depot kannst du über eine mobile App für iOS und Android zugreifen, es gibt also – wie bei Trade Republic und manchen anderen Neo Brokern – keine Web-Oberfläche.

Damit folgt BUX dem üblichen Konzept von Neo Brokern, die eigene Kostenstruktur so günstig wie irgend möglich zu halten und dadurch günstige Konditionen an die Kunden weitergeben zu können. Manche Neo Broker sparen sich die App, andere eben die Web-Oberfläche – je nach anvisierter Zielgruppe.

Kosten und Gebühren: Was kostet BUX Zero?

Das Depot und das dazugehörige Verrechnungskonto von BUX Zero sind kostenlos, zudem alle Ein- und Auszahlungen und die angebotenen Echtzeitkurse. Darüber hinaus bietet der Broker einen kostenlosen Handel mit Aktien und ETFs an, wenn bestimmte Konstellationen erfüllt sind.

Maßgeblich für die Kosten sind die Art der zu handelnden Wertpapiere und der Ordertyp. In dieser Tabelle kannst du entnehmen, wie sich die Kosten bei den jeweiligen Orders verhalten.

EU-AktienUS-AktienETFs
Zero Orders0,00 €0,00 €
Market Orders1,00 €0,00 €1,00 €
Limit Orders1,00 €0,00 €1,00 €
FX-Zuschlag0,25 %

Die sogenannte Zero Order ist ein eigens von BUX entwickelter Ordertyp. Hierbei werden die Aktien und ETFs nicht sofort gekauft oder verkauft, sondern immer zwischen 16 und 17 Uhr. Alle Order, die du nach 16 Uhr aufgibst, werden erst am nächsten Tag ausgeführt.

Dafür sind die Zero Orders für EU-Aktien und ETFs kostenlos. Alle anderen Ordertypen (Market- oder Limit-Orders) kosten bei EU-Aktien und ETFs einen Euro. Das deckt sich mit den Kosten, die Kunden auch bei Trade Republic bezahlen. US-Aktien sind hingegen kostenlos handelbar.

Bei den US-Aktien fällt zudem ein FX-Aufschlag an. FX steht für Foreign Exchange und bedeutet nichts anderes als Währungsumrechnung. Wenn du also eine US-Aktie kaufen möchtest, muss BUX Zero dafür deine Euro in US-Dollar umtauschen – dafür berechnet sich der Broker einen Aufschlag von 0,25 Prozent.

Was kannst du mit BUX Zero handeln?

Bei BUX Zero kannst du Aktien und ETFs handeln. Es gibt also keine Fonds oder anderen Assetklassen, die du mit diesem Broker handeln kannst. Es stehen Aktien aus den USA und Europa zur Verfügung, die sich wie folgt aufteilen:

  • über 600 US-Aktien
  • über 200 Aktien aus Deutschland
  • über 200 Aktien aus Frankreich
  • über 80 Aktien aus den Niederlanden
  • über 60 Aktien aus Belgien
  • über 15 Aktien aus Österreich

Zudem bietet der Broker ein ETF-Angebot an, das im Vergleich zu anderen Brokern klein ist. Dafür gibt es einen Grund, den BUX so kommuniziert: „Wir glauben bei BUX schon immer an die Einfachheit. Wir wollen dich nicht mit tausend verschiedenen Optionen überhäufen, nur der Masse wegen.“

Daher habe man „eine Untergruppe von ETFs ausgewählt, von denen wir glauben, dass sie für dich am relevantesten sind“. Das ETF-Angebot besteht konkret aus 30 Titeln der ETF-Anbieter iShares, L&G, Lyxor, SPDR, UBS, Vanguard und Xtrackers.

Darunter sind fast alle wichtigen Indizes. Das Angebot umfasst zum Beispiel ETFs auf DAX, NASDAQ, S&P 500, Nikkei, Emerging Markets, Dividendenwerte oder EU-Werte.

Kostenloses BUX Zero-Depot eröffnen

So funktioniert die mobile App des Brokers

Wie bereits oben erwähnt, unterhält BUX nur eine mobile App für iOS- und Android-Smartphones, mit der du auf dein Depot zugreifen kannst. Die Apps sind sehr beliebt bei den Nutzern, alleine in Googles Play Store erreicht die Android-Version bei über 4.000 Bewertungen 4,1 von fünf Sternen. Bei Apple sind es sogar 4,6 Sterne.

BUX Zero Depot Broker App
So sieht die mobile App des Neo Brokers aus

In der App findest du vier Menüpunkte:

  • Deine Startseite mit deinem Kontostand und deinen aktuellen Positionen.
  • Einen Entdecken-Tab, mit dem du zum Beispiel die Tagesgewinner und -verlierer sehen oder andere Werte entdecken kannst.
  • Die Suche, mit der du nach den über 1.000 angebotenen Aktien und 30 ETFs suchen kannst.
  • Und deine Benachrichtigungen, wo du über wichtige Ereignisse oder Zahlungen informiert wirst.

Zudem erreichst du über das Profil-Icon oben rechts dein Profil und die Einstellungen.

BUX Zero Depot Broker App Erfahrungen
Die App ist modern und optisch ansprechend

Wie funktionieren die Steuern bei BUX Zero?

Da BUX Zero kein deutscher Broker ist, führt er auch nicht direkt die Steuern ans Finanzamt ab. Ein deutscher Broker behält bei realisierten Kursgewinnen, Dividenden oder Zinsen direkt den entsprechenden Steueranteil ein und leitet ihn ans Finanzamt weiter.

Bei ausländischen Brokern musst du das selbst tun, was aber kein größeres Problem darstellt, da BUX dir immer im Februar eine Steuerbescheinigung für das Vorjahr zuschickt. Diese Steuerbescheinigung erhält Informationen über:

  1. Dein Barguthaben auf dem Verrechnungskonto
  2. Deine Positionen, ihre Größe und ihre Gesamtbewertungen zum Jahresende
  3. Deine Dividendenzahlungen über das jeweilige Geschäftsjahr
  4. Realisierte Kursgewinne, also alle weiteren Kapitalerträge

Diese Bescheinigung kannst du einfach deiner Steuererklärung beifügen oder an deinen Steuerberater weiterleiten, der darin alle relevanten Daten für deine Steuer findet.

Kostenloses BUX Zero-Depot eröffnen

Ist BUX Zero sicher und seriös?

BUX Zero ist sicher, da es mit einer großen Bank kooperiert. Damit verhält sich der Broker so wie die meisten Neo Broker: Sie stellen Idee, Angebot, Marke, IT und Support und holen sich für die Banklizenz eine etablierte Bank ins Boot. Das ist in diesem Fall die ABN AMRO.

Depot- und Kontoverwaltung von ABN AMRO

ABN AMRO ist eine der größten Banken in den Niederlanden und liegt in der Liste der größten Banken weltweit auf Rang 69 mit einer Bilanzsumme von 420 Milliarden US-Dollar. Die ABN AMRO verwaltet sowohl die Depots, als auch die Einlagen der BUX-Kunden.

Einlagensicherung bis 100.000 Euro

Dadurch sind alle Gelder, die du auf deinem Verrechnungskonto liegen hast, von der Einlagensicherung geschützt. Das gilt bis zu einer Höhe von 100.000 Euro. Da Privatanleger selten mehr als diesen Betrag auf ihren Depotkonten liegen lassen, solltest du hier also bereits auf der sicheren Seite sein.

Regulierung durch Aufsichtsbehörde

Zudem wird der Neo Broker von der Niederländischen Aufsichtsbehörde für die Finanzmärkte (AFM) reguliert. Das bedeutet, dass er hohe Anforderungen erfüllen musste, um diese Lizenz zu erhalten, was dir wiederum ein gutes Gespür dafür gibt, dass BUX seriös ist.

Namhafte Partner und Investoren

Zudem gibt es einige namhafte Investoren und Partner. Neben der bereits angesprochenen ABN AMRO-Bank sind das Holtzbrinck Ventures, Velocity Capital, Orange Growth Capital und Initial Capital. Auch das ist ein weiteres Indiz für Seriosität.

Große Nutzerbasis

Genauso wie die vielen Nutzer, die BUX inzwischen betreut. Laut eigenen Angaben sind es über 2,5 Millionen Nutzer in neun europäischen Ländern. Alleine der Neo Broker soll bereits von über 200.000 Nutzern genutzt werden.

Fazit: Ist BUX Zero seriös?

Es lässt sich also festhalten, dass alle Indizien dafür sprechen, dass BUX Zero ein seriöses Unternehmen ist: Regulierung durch die Bankenaufsicht, Kooperation mit einer großen Bank, Einlagensicherung bis 100.000 Euro, große Investoren und Partner und eine breite Nutzerbasis.

BUX Zero-Erfahrungen: Das sagen die Nutzer

Natürlich sind die Erfahrungen anderer Nutzer wichtig, um einzuschätzen, ob BUX Zero für dich infrage kommt. Diese Erfahrungsberichte lassen sich in der breiten Masse vor allem in den App Stores in Erfahrung bringen.

In Apples App Store erreicht die iOS-App 4,6 von fünf möglichen Sternen bei über 750 Erfahrungsberichten. Die Nutzer loben die Übersichtlichkeit, das Design der App, die Schnelligkeit und wie unkompliziert der Broker ist.

Bei Google sieht es ähnlich aus. Im Google Play Store erreicht die Android-App nochmal deutlich mehr Bewertungen. Hier sind es über 4.000. Die Erfahrungsberichte lesen sich hier ähnlich wie bei der iOS-Version. Insgesamt kommt der Broker hier auf 4,1 von fünf möglichen Sternen.

Häufig gestellte Fragen

In unserer FAQ-Sektion beantworten wir kurz und kompakt häufig gestellte Fragen rund um den Neo Broker.

  • Was ist BUX Zero?

    BUX Zero ist ein Neo Broker, der den kostenlosen Handel mit Aktien und ETFs ermöglicht. Über die mobile App können Nutzer auf ihr Depot zugreifen.

  • Wer steckt hinter BUX Zero?

    Hinter BUX Zero steckt das Unternehmen BUX B.V. sowie die niederländische Großbank ABN AMRO. Zudem wird das Unternehmen von namhaften Investoren unterstützt.

  • Ist BUX Zero sicher?

    BUX Zero ist sicher. Die Gelder werden von der ABN AMRO verwaltet und durch die Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro geschützt. Der Broker wird von der AFM reguliert.

  • Was kostet BUX Zero?

    Das Depot und Verrechnungskonto sind kostenlos. Der Handel mit Aktien und ETFs kostet bei BUX Zero maximal einen Euro pro Order, ist meistens jedoch ebenfalls kostenlos.

  • Was kann man bei BUX Zero handeln?

    Bei BUX Zero können Nutzer über 1.000 Aktien aus Europa und den USA handeln. Zudem ein Angebot aus 30 ETFs auf die wichtigsten Indizes der Welt.

Fazit: BUX Zero macht Trade Republic Konkurrenz

BUX Zero macht Trade Republic, Smartbroker, JustTrade, Scalable Capital und Co. Konkurrenz. Der Neo Broker ist optisch sehr ansprechend, bietet ein interessantes Preis-Leistungsverhältnis mit kostenlosem Aktien- und ETF-Handel und erweitert sein Angebot an handelbaren Werten stetig.

Mit über 200.000 Kunden vertrauen jetzt schon viele Nutzer auf die Dienste des Neo Brokers. Mit steigenden Nutzerzahlen dürfte sich auch das Angebot noch weiter ausbauen – ähnlich wie es beispielsweise bei Trade Republic zu beobachten war.

Wenn du dir ein kostenloses Depot bei BUX Zero eröffnen möchtest, kannst du das über die App des Brokers tun. Die Depoteröffnung funktioniert vollständig digital von Zuhause aus. Mit einem Klick auf den Button kommst du direkt zu deinem jeweiligen App Store, wo du dein Depot eröffnen kannst.

Hinweis: Wenn du diesen Artikel auf dem Computer liest, kannst du dir den Link kopieren und per E-Mail an dein Smartphone senden.

Kostenloses BUX Zero-Depot eröffnen


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.