Trade Republic Karte Visa Debitkarte Girokonto Zinsen Saveback Cashback

Trade Republic startet Visa-Debitkarte mit Cashback und Zinsen

Trade Republic, Marktführer unter den Neobrokern, bringt mit der Trade Republic Karte eine eigene Visa-Debitkarte an den Start. In diesem Artikel erfährst du alles, was du darüber wissen musst und wie du auf die Warteliste kommst.

Trade Republic Karte: So legst du los

Bevor wir einsteigen, kurz die Information, wie du dich auf die Warteliste für die Trade Republic Karte setzen kannst. Dazu klickst du auf der Website des Brokers auf den Button „Registrieren“ und folgst anschließend in der App den Schritten zur Warteliste. Die Depoteröffnung dauert nur wenige Minuten, ist komplett kostenlos und lässt sich bequem von Zuhause aus erledigen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Was ist die Trade Republic Karte?

Mit der Trade Republic Karte bringt der Neobroker eine Visa-Debitkarte auf den Markt, mit der du kostenlos bezahlen und weltweit kostenlos und unbegrent Bargeld am Geldautomaten abheben kannst. Möglich macht das die neue Vollbanklizenz der EZB, die Trade Republic Ende 2023 erhalten hat.

Zudem bekommst du Cashback (Trade Republic nennt es Saveback, dazu gleich mehr) und andere Funktionen, die die Karte mit deinem Verrechnungskonto verknüpfen. Darauf gehen wir jetzt im Detail ein.

Trade Republic Karte Visa-Debitkarte Zinsen Saveback
Mit der Trade Republic Visa-Karte kannst du zahlen und kostenlos Bargeld abheben

Saveback: Cashback mit Sparplan-Anbindung

Zunächst einmal erhältst du auf jede Kartenzahlung mit deiner Trade Republic Karte 1 Prozent Saveback. Das funktioniert wie Cashback, nur dass das Geld nicht deinem Konto gutgeschrieben wird, sondern automatisch in einen Sparplan deiner Wahl angelegt wird.

Du wählst also vorab beispielsweise aus, dass Trade Republic das erhaltene Cashback in die Apple-Aktie investieren soll. Zahlst du nun für 1.000 Euro mit deiner Trade Republic Visa-Debitkarte, werden 10 Euro in deinen Apple-Sparplan investiert.

Wechselgeld aufrunden

Ähnlich funktioniert das optionale Aufrunden deines Wechselgeldes. Wenn du es möchtest, kannst du deine Zahlungen mit der Trade Republic Visa-Debitkarte automatisch aufrunden und den Betrag automatisch investieren lassen.

So sparst du mit Kleinstbeträgen fast automatisch, ohne dass es dir groß auffällt. Das Prinzip kennen wir ja schon von einigen anderen Finanzapps. Einstellen kannst du hier ebenfalls das Wertpapier, in das investiert werden soll und den Rhythmus (z.B. wöchentlich).

Zinsen aufs Guthaben

Nichts ändert sich zudem an den Zinsen. Du bekommst auf dein Guthaben auf dem Verrechnungskonto weiterhin 4 Prozent Zinsen pro Jahr. Mehr dazu findest du in unserem Artikel über die Zinsen bei Trade Republic.

Das Geld, das du also nicht mit deiner Trade Republic Visa-Debitkarte oder für Investments in Aktien, ETFs und Co. ausgibst, wird automatisch verzinst. Diese Zinsen erhältst du wie bisher auch monatlich direkt auf dein Verrechnungskonto gutgeschrieben.

Trade Republic Karte Warteliste Visa
So kommst du auf die Warteliste für die neue Trade Republic Visa

Trade Republic Karte: So kommst du auf die Warteliste

Um dich für die Trade Republic Visa-Debitkarte vormerken zu lassen, musst du ein Depot bei Trade Republic haben. Das kannst du dir auf der Website des Brokers über den Button „Registrieren“ eröffnen. Anschließend klickst du in der App auf den Banner zur Trade Republic Karte und lässt dich auf die Warteliste setzen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Unser Geschenk für dich
Abonniere unseren Newsletter mit 5 Finanz-News in unter 5 Minuten – jeden Mittwoch in die Inbox. Als Dank schenken wir dir unsere Aktienkauf-Checkliste!

Damit akzeptierst du unseren Datenschutz

Tobias Gillen ist Unternehmer, Journalist und Buch-Autor. Neben seiner Position als Geschäftsführender Gesellschafter der BASIC thinking GmbH hat er 2017 das Online-Magazin FINANZENTDECKER gegründet, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, finanzielle Bildung in Deutschland zu stärken.