eToro Depot Broker Aktien ETFs Erfahrungen Testbericht Tests Vergleich
Screenshot / eToro

eToro-Guide: Alles, was du über die Trading-Plattform wissen solltest

Die Trading-Plattform eToro bietet Aktien-, ETF- und Kryptohandel zu günstigen Konditionen an. Zudem können Anleger per Copytrading die Investments anderer Trader kopieren. Hier erfährst du alles, was du vor der Depoteröffnung bei eToro wissen solltest.

eToro: So legst du los

Bevor wir uns die Details anschauen, kurz die Information, wie du dir dein kostenloses Depot bei eToro eröffnen kannst. Dazu klickst du auf der Website auf den Button „Konto eröffnen“ und folgst den Schritten. Die Depoteröffnung ist in etwa 10 Minuten und wenigen Schritten erledigt, die du alle bequem digital von Zuhause aus erledigen kannst.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Was ist eToro?

eToro ist eine Investment- und Trading-Plattform, auf der Anleger ein breites Angebot an handelbaren Assets handeln können, darunter Aktien, ETFs, Indizes, CFDs, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Aktuell nutzen über 23 Millionen Menschen aus 140 Ländern die Plattform.

Zudem ist eToro einer der größten Anbieter und im Jahr 2010 auch Miterfinder des heute bekannten Copytradings. Dabei können Anleger bekannten oder erfolgreichen Tradern automatisiert folgen und deren Handelsaktivitäten von eToro kopieren lassen. Darauf gehen wir später noch im Detail ein.

Wer steckt hinter eToro?

Hinter dem 2007 gegründeten eToro stecken verschiedene länder- oder kontinentspezifische Unternehmen. Für Europa ist die eToro Europe Ltd. zuständig, für Großbritannien die eToro UK Ltd, für Australien die eToro AUS Capital Ltd. und für Deutschland die eToro Germany GmbH.

Dieses Firmenkonstrukt ist notwendig, weil eToro in 140 Ländern und über 20 Sprachen aktiv ist. Die wichtigsten Büros sind in Limassol auf Zypern, in London und in Tel Aviv. Zudem unterhält eToro Büros in Sydney, Hoboken in den USA, Hongkong und Peking. Zudem ist aktuell ein Börsengang an der Technologiebörse NASDAQ in New York geplant.

Wer steckt hinter eToro? Management Team Yoni Assia Ronen Assia Shalom Berkovitz Hedva Ber Avi Sela
Das Management-Team von eToro

Geleitet wird das Unternehmen von Yoni Assia, der eToro 2007 gemeinsam mit seinem Bruder Ronen Assia gegründet hat. Ronen Assia ist als Chief Product Officer (CPO) ebenfalls im Management. Shalom Berkovitz ist Finanzmanager (CFO) und stellvertretender Geschäftsführer, Dr. Hedva Ber und Avi Sela kümmern sich um das Tagesgeschäft (COO).

Was bietet eToro an?

Das Angebot an handelbaren Assets ist bei eToro sehr ausgiebig und reicht von langfristig orientierten Produkten für Investoren (Aktien, ETFs, Kryptowährungen) zu spekulativen und risikoreichen Produkten für Trader (CFDs, Rohstoffe, Devisen). Vor allem für Trader ist das Angebot sehr ausgiebig.

Da wir selbst Risikoprodukte wie CFDs und Forex nicht empfehlen, da knapp 70 Prozent der Privatanleger mit CFDs bei eToro und ähnlich hohe Prozentsätze bei anderen Anbietern Geld verlieren, konzentrieren wir uns nur auf die langfristig orientierten Produkte Aktien, ETFs und Kryptowährungen.

Aktien kaufen bei eToro

Bei eToro kannst du 2.689 Aktien kaufen, verkaufen und handeln. Das ist entweder mit den richtigen Wertpapieren möglich oder mit CFDs gehebelt in Short- oder Long-Positionen. In der Benutzeroberfläche bei eToro siehst du zu jeder Aktie eine Übersicht mit Informationen, Kennzahlen und Diskussionen der CopyTrader-Community über diesen Titel.

Aktien handeln eToro Anleitung Erklärung Plattform Test Vergleich Erfahrungen
Du kannst über 2.500 Aktien auf der Plattform handeln

Der Handel mit Aktien ist bei folgenden Börsen möglich: Frankfurt, London, New York Stock Exchange (NYSE), NASDAQ, Amsterdam, Brüssel, Helsinki, Hong Kong, Kopenhagen, Lissabon, Madrid, Mailand, Oslo, Paris, Saudi Arabien, Stockholm, Zürich. Dadurch kannst du fast rund um die Uhr über eToro Aktien handeln, wenn du darauf Wert legst.

ETFs kaufen bei eToro

Neben Aktien kannst du auch ETFs handeln – ebenfalls entweder per Basiswert (also mit dem richtigen ETF) oder gehebelt als CFD. Insgesamt werden 262 ETFs angeboten. Anbieter sind unter anderem iShares, ARK, Xtrackers, SPDR, Invesco und Vanguard.

Auch zu ETFs findest du auf der Trading-Plattform alle wichtigen Informationen, News, Kennzahlen und die teilweise sehr hilfreichen Diskussionen der Community. In unserem Test haben wir zum Beispiel bei einem ETF auf den asiatischen Markt eine Diskussion über die politische Situation in China gefunden, die für Investoren vor einem Investment hilfreich sein kann.

Darüber hinaus bietet die Plattform mit den CopyPortfolios auch eigens zusammengestellte Portfolios zu bestimmten Branchen, Themen oder Märkten an, die du handeln kannst.

Kryptowährungen kaufen bei eToro

Bei eToro kannst du 43 Kryptowährungen kaufen, darunter natürlich die großen Coins wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple, aber auch populäre Altcoins wie Dash, Cardano, IOTA, Stellar, EOS und NEO. Und auch für die Memecoin-Trader hat eToro ein paar Angebote, zum Beispiel Dogecoin und Shiba Inu.

Zudem bietet die Plattform ein eigenes Staking-Angebot an, mit dem Investoren Zinsen mit ihren Kryptowährungen verdienen können. Inwiefern sich das lohnt, müssen Investoren im Einzelfall, auch unter Berücksichtigung des Risikos, selber für sich entscheiden.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

eToro CopyTrader: Wie funktioniert Social Trading?

Genau wie Konkurrent NAGA bietet auch eToro eine Copytrading-Funktion an, die sich hier „CopyTrader“ nennt. Vereinfacht gesagt, handelt es sich dabei um eine Möglichkeit, erfolgreiche Investoren und Trader automatisiert zu kopieren. Wenn du einen Trader kopierst, führt die CopyTrader-Funktion alle Trades dieses Traders auch für dich aus – natürlich mit deinem Budget.

Copytrading ist risikoreich

An dieser Stelle sei gesagt, dass das Copytrading als solches natürlich sehr risikoreich ist. Du vertraust die Entscheidungen über deine Geldanlage damit Menschen an, die du wahrscheinlich nicht persönlich kennst. Immerhin bietet eToro dir eine Übersicht über die profitablen und unprofitablen Trades und den Risiko-Score der jeweiligen Trader an.

Laut eigenen Angaben liegt der durchschnittliche Jahresgewinn der 50 meistkopierten Trader in 2021 bei 83,7 Prozent und damit natürlich weit über dem, was „der Markt“ in diesem Zeitraum gemacht hat. Aber: Geht das auch so weiter? Was, wenn du einen Trader erwischst, der ein paar schlechte Entscheidungen trifft? Das sind Faktoren, die du berücksichtigen solltest.

Aktien ETFs handeln e-Toro Anleitung Erklärung Plattform Test Vergleich Erfahrungen
Auf der Plattform findest du alle relevanten Kennzahlen und Diskussionen im CopyTrader-Feed

CopyTrader bringt hilfreiche Community mit

Neben dem Copytrading bringt die CopyTrader-Funktion aber etwas mit, das du dir auch dann zunutze machen kannst, wenn du keine Trader kopieren möchtest: Die Community. Damit unterscheidet sich eToro von den meisten anderen Brokern, die keine Diskussionen über Aktien, ETFs und Kryptowährunen direkt auf der Plattform haben.

So kannst du dir zu jedem Wertpapier, das du dir anschaust, die aktuellen Diskussionen, Impulse, Meinungen und Hinweise anderer Investoren durchlesen, mitdiskutieren, Fragen stellen oder neue Sichtweisen erhalten – und das weltweit. Wir finden in unserem Test Beiträge aus Asien, Europa, Großbritannien, Südamerika, Afrika und natürlich auch aus den USA.

So können Blickwinkel über Länder- und Kontinentgrenzen hinweg erweitert werden. Natürlich sollten alle Diskussionen auf der Plattform nie als Anlageberatung oder Kaufempfehlung verstanden werden, da du dich immer nur auf deine eigene Recherche verlassen solltest. Aber hilfreiche Impulse können dich in deinem Entscheidungsprozess weiterbringen.

Kosten und Gebühren: Was kostet eToro?

Die Depoteröffnung und Nutzung von eToro ist kostenlos. Einzig beim Handel mit Wertpapieren fallen, wie bei fast jedem Broker, Kosten und Gebühren an. Vor allem bei CFDs und den anderen spekulativen Finanzprodukten fallen verschiedene Gebühren wie Spreads und Übernachtgebühren an.

Der Handel mit Kryptowährungen wird auch mit dem Spread bezahlt. Dieser ist je nach Coin unterschiedlich. Beim Bitcoin liegt der Spread zum Beispiel bei 0,75 Prozent. Alle anderen Produkte, also das Handeln von Aktien, ETFs und die Nutzung von CopyTrader und CopyPortfolios, sind kostenlos und ohne Provision möglich.

Produkt Kosten
Aktien kostenlos
ETFs kostenlos
Kryptos Spread ab 0,75 %*
CopyTrader kostenlos**
CopyPortfolios kostenlos**

* je nach Coin unterschiedlich; ** die kopierten Käufe und Verkäufe können Gebühren kosten

Für Einzahlungen werden keine Kosten erhoben, Auszahlungen kosten 5 Euro und sind ab einem Mindestbetrag von 30 Euro möglich. Es empfiehlt sich also, lieber selten hohe Beträge abzuheben als häufig kleine Beträge, damit die Gebühren nicht so stark ins Gewicht fallen.

Zudem gibt es eine Gebühr im Falle von längerer Inaktivität in Höhe von 10 Euro. Inaktivität definiert das Unternehmen aber mit „12 Monate ohne Anmeldeaktivität“. Entsprechend kann diese Gebühr sehr einfach umgangen werden, indem man sich alle paar Monate kurz einloggt, wenn man mal länger nicht aktiv handeln möchte.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

App und Web: Wie kannst du eToro nutzen?

Die Trading-Plattform eToro kann auf jedem Gerät genutzt werden: Entweder im Browser per Web-Oberfläche oder mit Apps für Smartphones oder Tablets. Die Apps schneiden dabei im Test der Nutzer positiv ab: Die iOS-App im Apple App Store kommt auf 3,8 von fünf möglichen Sternen. Die Android-App im Google Play Store erreicht vier von fünf möglichen Sternen.

eToro App iOS Android Aktien ETFs Depot Broker
Die eToro-App wurde bereits von über 100.000 Investoren bewertet

Beachtenswert ist, dass insgesamt schon über 110.000 Nutzer ihre Bewertung zu den Apps abgegeben haben. Positiv fällt zudem auf, dass eToro eine angepasste App-Version für Tablets anbietet. So holt die Plattform aus jeder Gerätegröße das Maximum raus und macht die Apps nutzerfreundlich.

Ist eToro seriös und sicher?

Für die Beantwortung der Frage, ob eToro seriös und sicher ist, müssen wir uns verschiedene Faktoren anschauen.

Lizenzen der Finanzaufsicht

Das Unternehmen wird unter anderem von der BaFinvon der CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission, Zypern), von der FCA (Financial Conduct Authority, Großbritannien) und weiteren Behören in anderen Ländern überwacht und reguliert. Zudem werden alle Vorgaben der European Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) umgesetzt.

Getrennte Lagerung der Vermögenswerte

Die Plattform lagert die Vermögenswerte und Barmittel seiner Kunden in getrennten Konten zu seinen eigenen Vermögenswerten und lässt diese Trennung sowohl intern als auch extern überwachen.

Versicherung gegen Insolvenz

eToro hat eine Versicherungspolice von Lloyd’s of London erworben, die Kundengelder bis zu einer Höhe von einer Million Euro absichern soll. Das umfasst die Barmittel, alle CFD-Positionen und Wertpapiere. Bitte beachte: Kryptowährungen sind hier nicht eingeschlossen (außer als CFD).

Riesige Kundenbasis

Die Investment-Plattform hat bereits über 23 Millionen Kunden in 140 Ländern. Diese riesige internationale Kundenbasis ist ein gutes Indiz dafür, dass eToro seriös und sicher arbeitet. Andernfalls würden nicht so viele Kunden auf die Dienste vertrauen.

Aus diesen Faktoren kann geschlossen werden, dass eToro seriös und sicher ist.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

eToro-Erfahrungen: Das sagen andere Nutzer

Um einschätzen zu können, wie gut der Anbieter ist, schauen wir uns die eToro-Erfahrungen anderer Nutzer und Investoren an. Die Plattform hat eine eigene Möglichkeit zur Bewertung und weist hier bei 1.800 Bewertungen einen durchschnittlichen Wert von 4,75 von fünf Sternen aus. Dieser Wert ist aber mit Vorsicht zu genießen, weil er nicht unabhängig vom Anbieter ist.

Die über 110.000 Erfahrungen mit den mobilen Apps zeigen ein positives Bild auf: In den App Stores erreicht die Plattform im Durchschnitt 3,9 von fünf möglichen Sternen. Bei Trustpilot, einer der größten Website für Erfahrungen, schneidet eToro bei 12.000 Erfahrungsberichten mit 4,1 von fünf möglichen Sternen ab.

Es zeigt sich also eine überwiegend positive Meinung über eToro, wobei hier angemerkt werden sollte, dass die Plattform international in sehr vielen Ländern tätig ist und es je nach Land Unterschiede geben kann. In Deutschland ist das Bild des Anbieters etwas negativer als in anderen Ländern. Das ist etwas, mit dem auch Konkurrent NAGA kämpft.

Häufig gestellte Fragen

In unserer FAQ-Sektion beantworten wir kurz und kompakt häufig gestellte Fragen rund um die Investment-Plattform.

  • Was ist Etoro?

    Etoro ist eine Investment-Plattform, mit der Anleger zu günstigen Konditionen in Aktien, ETFs, Kryptowährungen und andere Finanzprodukte investieren können.

  • Wer steckt hinter Etoro?

    Hinter der 2007 gegründeten Firma stecken verschiedene länderspezifische Unternehmen. Für Europa ist die Etoro Europe Ltd. zuständig. Geschäftsführer ist Yoni Assia.

  • Was bietet Etoro an?

    Etoro bietet den weltweiten Handel mit Aktien, ETFs, Kryptowährungen, CFDs und anderen Finanzprodukten an. Zudem gibt es eine Copytrading-Funktion.

  • Was kostet Etoro?

    Die Depoteröffnung, Nutzung und das Handeln mit Aktien und ETFs bei Etoro sind kostenlos. Einzig auf Kryptowährungen fallen Kosten in Höhe des Spreads ab 0,75 Prozent an.

  • Ist Etoro seriös?

    Etoro betreut über 23 Millionen Kunden in 140 Ländern und wird von mehreren Aufsichtsbehörden überwacht und reguliert. Daraus lässt sich folgern, dass Etoro seriös ist.

Fazit: Breites Angebot zu fairen Konditionen

Wer eine Investment-Plattform sucht, die ein breites Angebot an handelbaren Assets mit fairen Konditionen vereint, sollte sich eToro einmal genauer anschauen. Einsteiger dürften hier allerdings etwas länger benötigen, sich zurecht zu finden, weil das Angebot sehr umfassend ist. Fortgeschrittene und Trader dürften hingegen keine Probleme haben.

Zudem gibt es die Möglichkeit, zunächst einmal mit einem Demokonto zu experimentieren und erste Trades ohne echtes Geld durchzuführen. So kann man ein Gefühl für die Plattform, die Wertpapiere und den Markt bekommen, ohne selbst ins Risiko zu gehen. Fühlt man sich dann sicher, kann man sein Depot auf den Handel mit Echtgeld umschalten.

Ein kostenloses Depot kannst du dir ganz einfach auf der Website eröffnen, indem du auf den Button „Konto eröffnen“ klickst und den Schritten folgst. Die Depoteröffnung ist in etwa 10 Minuten und wenigen Schritten erledigt, die du alle bequem digital von Zuhause aus erledigen kannst.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen


Hinweis: Der Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) ist sehr risikoreich, insbesondere mit einem Hebel. Dieses Risiko ist nicht für jeden Investor angemessen. Die Verluste können bis zum Totalverlust führen. Ein hoher Anteil der Anleger verliert Geld beim CFD-Handel. Du solltest dir überlegen, ob du CFDs ausreichend verstehst und ob du es dir leisten kannst, dieses hohe Risiko einzugehen.


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer-, Versicherungs- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche. Links können Affiliate-Links sein.

Tobias Gillen
Tobias Gillen ist Unternehmer, Journalist und Buch-Autor. Neben seiner Position als Geschäftsführender Gesellschafter der BASIC thinking GmbH hat er 2017 das Online-Magazin FINANZENTDECKER gegründet. Seit 2020 ist er Mitglied bei »Leaders for Climate Action«.