Zasta Steuererklärung Steuertool Steuerberater Steuer

Zasta-Guide: Das musst du über die Steuerberater-Plattform wissen

Steuererklärungen nerven. Das wissen wir alle. Die Steuerberater-Plattform Zasta möchte genau das ändern. Du kannst innerhalb von nur drei Minuten deine Steuererklärung beauftragen und damit im Schnitt 1.027 Euro Steuererstattung erhalten. Wir erklären dir, was du alles über Zasta wissen solltest.

Zasta: So legst du los

Bevor wir loslegen, kurz die Information, wie du dich bei Zasta kostenlos anmeldest. Dazu klickst du auf der Website einfach auf „Jetzt kostenlos registrieren“. Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten und funktioniert komplett digital von Zuhause aus.

Jetzt kostenlos anmelden

Was ist Zasta?

Zasta ist eine digitale Steuerberater-Plattform. Das Unternehmen mit Sitz in Rostock verbindet die Nutzer der Plattform mit Steuerberatern, um die Steuererklärung optimal zu erstellen.

Im Gegensatz zu Steuertools wie Wundertax oder Smartsteuer erstellst du bei Zasta nicht selbst deine Steuererklärung, indem du Fragen beantwortest. Die unabhängigen Steuerberater der Plattform kümmern sich komplett digital für dich darum, indem sie sich nach deiner Beauftragung alle Daten von deinem Finanzamt einholen.

Aktuell spezialisiert sich Zasta lediglich auf Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit, also Gehalt oder Lohn. Die Plattform plant noch im Jahr 2021, dass auch Steuererklärungen mit Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit, also beispielsweise aus einem Gewerbebetrieb, erstellt werden können.

Wer steckt hinter Zasta?

Hinter Zasta stecken die beiden Gründer Dr. Michael Potstada und Jörg Südkamp, die das Unternehmen im Jahr 2017 in Berlin gegründet haben. Im Jahr 2019 wurde der Unternehmenssitz nach Rostock verlegt.

Die Steuerberater-Plattform beschäftigt aktuell 20 Mitarbeiter, die in Zusammenarbeit mit vielen unabhängigen Steuerberatern und Steuerkanzleien bereits über 70.000 Nutzern mehr als 17 Millionen Euro Steuererstattungen zurückgeholt haben.

Zasta Gründer Michael Potstada Jörg Südkamp Steuererklärung
Die Gründer von Zasta sind durch die VOX-Investoren-Sendung „Die Höhe der Löwen“ bekannt geworden

Wie funktioniert Zasta?

Zasta holt sich deine Daten zur Erstellung der Steuererklärung von deinem Finanzamt ein. Grundsätzlich kann der Prozess von der Anmeldung bis zu deiner Steuererstattung in sechs Schritte eingeteilt werden:

  1. Anmeldung
  2. Wahl deines Steuerjahres und Beauftragung
  3. Nach drei Tagen unverbindliches und kostenlosen Angebot
  4. Angebot annehmen
  5. Steuererklärung wird von einem Steuerberater optimiert und beim Finanzamt eingereicht
  6. Steuererstattung erhalten

Diese Schritte erklären wir dir nun nacheinander im Detail.

Beauftragung in drei Minuten

Von der Anmeldung bis zur Beauftragung dauert es lediglich drei Minuten: Du meldest dich bei der Steuerberater-Plattform an, trägst die wichtigsten Informationen zu deiner Person ein (Name, Anschrift und Kontaktdaten) und erteilst Zasta deine steuerliche Vollmacht, indem du diese digital unterschreibst.

Diese Vollmacht wird benötigt, damit der Steuerberater deine Informationen vom Finanzamt einholen kann. Zudem ist die Vollmacht wichtig, damit der Steuerberater deine Steuererklärung einreichen und Rückfragen für dich beantworten kann. Du kannst die steuerliche Vollmacht jederzeit widerrufen.

Zasta Steuerberater-Plattform Steuerliche Vollmacht Steuererklärung
Du beauftragst Zasta in nur drei Minuten

Welche Daten werden beim Finanzamt eingeholt?

Nach der Beauftragung holt sich Zasta die wichtigsten Daten zu deiner Person vom Finanzamt ein, um dir ein Angebot inklusive deiner möglichen Steuererstattung machen zu können. Diese Daten ruft die Plattform beim Finanzamt ab:

  • Stammdaten (z.B. dein Name und deine Adresse)
  • Lohnsteuerbescheinigungen
  • Lohnersatzleistungen
  • Rentenbezugsmitteilungen
  • Bescheinigungen für Kranken- und Pflegeversicherung
  • Bescheinigung für Beiträge zur Rente

Wann erhalte ich mein unverbindliches und kostenloses Angebot?

Nachdem du Zasta beauftragt hast, dauert es ungefähr drei Tage bis zu deinem unverbindlichen Angebot. Damit dein Angebot innerhalb dieser Zeit erstellt werden kann, solltest du darauf achten, dass du deine Steuer-ID in deinem Account eingetragen hast.

Falls du mit deinem Partner steuerlich zusammen veranlagt bist, ist zudem erforderlich, dass ihr beide bei Zasta registriert seid. Sobald dein Angebot fertig ist, wirst du per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

Wie wird mein Angebot berechnet?

Dein Angebot wird anhand der Daten und Dokumente berechnet, die sich Zasta vom Finanzamt einholt. Als Grundlage für dein Angebot dienen also beispielsweise dein Gehalt, deine gezahlten Versicherungsbeiträge, deine Kirchensteuerbeiträge und deine Steuerklasse.

In deinem kostenlosen Angebot werden demnach nicht weitere Ausgaben wie beispielsweise Fahrtkosten, Handwerkerkosten oder Ausgaben für Arbeitsmittel berücksichtigt. Diese Angaben kannst du später machen, wenn du das Angebot angenommen hast.

Angebot annehmen und Steuerberater optimieren lassen

Wenn du dich für das Angebot entschieden hast, setzt der Steuerberater seine Arbeit fort und optimiert deine Steuererklärung. Dafür gibst du dann an, welche Ausgaben du in dem Steuerjahr hattest.

Hier unterstützt dich Zasta und fragt dich die verschiedenen Bereiche ab, wie beispielsweise Fahrtkosten, weitere Versicherungen oder Umzugskosten. Dadurch kann die vorher berechnete voraussichtliche Steuererstattung noch weiter ansteigen.

Zasta Steuererklärung Steuertool Steuerberater Steuer Erklärung Anleitung
So funktioniert das Steuertool Zasta

Identifikation und Abgabe

Vor Abgabe deiner Steuererklärung an das Finanzamt ist es notwendig, sich zu identifizieren. Aus rechtlichen Gründen muss ein Steuerberater den Mandanten identifizieren, bevor er die Steuererklärung beim Finanzamt einreichen kann.

Du identifizierst dich, indem du ein Identifikationsdokument und ein vorgegebenes Verifikations-Dokument in deinem Account hochlädst.

Zu den Identifikationsdokumenten zählen:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • elektronischer Aufenthaltstitel

Zu den Verifikations-Dokumenten zählen:

  • Handy- oder Telefonrechnung
  • Internetrechnung
  • Strom-, Gas-, Wasserrechnung
  • Meldebescheinigung (Einwohnermeldeamt)
  • Steuer-ID-Brief der Finanzverwaltung

Dein Name und die Anschrift auf dem Dokument muss mit den Angaben deines Ausweises übereinstimmen und darf nicht älter als sechs Monate sein.

Wie viel kostet Zasta?

Grundsätzlich ist die Nutzung von Zasta kostenlos. Die Plattform erstellt dir ein Angebot und erst dann entscheidest du dich, ob du kostenpflichtig einen Steuerberater für die weitere Optimierung beauftragen möchtest.

Die Gebühr für die Beauftragung des Steuerberaters wird für jede Steuererklärung individuell ermittelt. Du bekommst sie direkt bei deinem unverbindlichen Angebot mitgeteilt. Wenn du mit dem Angebot unzufrieden bist, kannst du abbrechen und es fallen keine Kosten für dich an.

Die Gebühr wird also nur fällig, wenn du das Angebot annimmst. Auch wenn sich deine Steuererstattung nach der Optimierung erhöhen sollte, bleibt die Gebühr für den Steuerberater gleich. Bei einer Erstattung wird die Gebühr in der Regel direkt mit deiner Erstattung verrechnet.

Bei der Gebühr handelt es sich nicht um eine feste Summe oder einen prozentualen Anteil deiner Steuererstattung. Weil die Steuerberater ihre Preise selbst bestimmen, kann vorab keine Angabe zu der Höhe der Gebühren gemacht werden.

Das Unternehmen sagt allerdings selbst, dass die Steuerberater durch die Nutzung der Plattform Kostenersparnisse haben, die sie an die Nutzer weitergeben.

Jetzt kostenlos anmelden

Wie unterscheidet sich Zasta von anderen Steuertools?

Zasta unterscheidet sich von anderen Steuertools, da du als Nutzer nur wenige Angaben machen musst und sich echte Steuerberater um die Erstellung und Optimierung deiner Steuererklärung kümmern. Bei Anbietern wie Wundertax oder Smartsteuer erstellst du deine Steuererklärung selbst, indem du Fragen zu deiner Situation beantwortest.

Wenn du hingegen ELSTER, das offizielle Steuertool der Finanzverwaltung, nutzt, um deine Steuererklärung zu erstellen, wirst du mit vielen unterschiedlichen Formularen konfrontiert. Bevor du starten kannst, musst du dich also erstmal damit beschäftigen, was du alles ausfüllen musst – und was nicht nötig ist.

Genau das ist bei Zasta anders: Du hast kein Chaos mehr bei den vielen unterschiedlichen Formularen, musst dir keine Sorgen mehr über mögliche Fehler machen und sparst dir Zeit und Stress.

Fristverlängerung für Zasta-Kunden

Außerdem gilt für dich eine andere Abgabefrist, wenn du die Steuerberater-Plattform nutzt. Wenn du deine Steuererklärung mithilfe von ELSTER oder anderen Steuertools selbst erstellst, gilt für dich jedes Jahr der 31. Juli als Abgabetermin. Deine Steuererklärung 2020 musst du normalerweise also z.B. bis zum 31. Juli 2021 abgeben.

Diese Frist gilt allerdings nicht für Personen, die ihre Steuererklärung durch einen Steuerberater erstellen lassen. Dann gilt der 28. Februar des darauffolgenden Jahres als Abgabefrist. Bei der Steuererklärung 2020 wäre das der 28. Februar 2022. Genau diese Verlängerung auf den 28. Februar gilt auch für alle Zasta-Kunden.

Ist Zasta seriös und sicher?

Um beurteilen zu können, ob Zasta seriös und sicher ist, schauen wir uns einige Faktoren an, die uns bei der Beurteilung helfen.

Unabhängige Steuerberater

Das Unternehmen arbeitet mit unabhängigen Steuerberatern und Steuerkanzleien zusammen, die deine Steuererklärung erstellen und optimieren.

Förderung

Zasta wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Europäischen Sozialfonds (ESF) für Deutschland gefördert.

Hoher Datenschutzstandard

Das Unternehmen handelt nach den gesetzlichen Datenschutzvorschriften der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Auftritt bei „Die Höhle der Löwen“

Im Frühlings 2021 hatten die beiden Gründer einen Auftritt bei „Die Höhle der Löwen“, um die Plattform vorzustellen und einen Investoren vom Unternehmen zu überzeugen. Dort konnten sie ihre Plattform einer großen Anzahl an Zuschauern näher bringen.

TÜV-Siegel

Die Steuerberater-Plattform hat insgesamt 4,7 von Sternen auf der Bewertungsplattform „eKomi“ erhalten. Diese Bewertung wurde nach einem vom TÜV Saarland definierten Verfahren erhoben.

Durch diese Faktoren kann man schlussfolgern, dass Zasta seriös und sicher ist.

Video: So funktioniert Zasta

In einem Video zeigt das Unternehmen selbst, wie du schnell und einfach deine Steuererklärung in Auftrag gibst:

Zasta-Erfahrungen: Das sagen die Kunden

Die Erfahrungen der Kunden sind ein Hinweis darauf, wie eine Plattform in der Praxis funktioniert. Schauen wir uns deswegen die Zasta-Erfahrungen auf der Bewertungsplattform Trustpilot an: Bei über 260 Bewertungen erhält das Unternehmen insgesamt 4,7 von fünf Sternen. Fast 90 Prozent aller Erfahrungen wurde mit der Bestnote beurteilt.

Bei Google erhält das Unternehmen 4,1 von fünf Sternen bei knapp 100 Erfahrungsberichten. Auf der Bewertungsplattform eKomi hat das Unternehmen bei über 1.300 Bewertungen eine Gesamtnote von 4,8 von fünf Sternen erhalten. Diese Bewertungen wurden nach einem vom TÜV Saarland definierten Verfahren erhoben.

Häufig gestellte Fragen

In unserer FAQ-Sektion beantworten wir kurz und kompakt häufig gestellte Fragen rund um die Steuerberater-Plattform.

  • Was ist Zasta?

    Zasta ist eine digitale Steuerberater-Plattform. Du beauftragst in drei Minuten deine Steuererklärung, die von unabhängigen Steuerberatern erstellt und optimiert wird.

  • Wer steckt hinter Zasta?

    Hinter Zasta stecken die beiden Gründer Dr. Michael Potstada und Jörg Südkamp, die das Startup im Jahr 2017 gegründet haben. Aktuell beschäftigt Zasta 20 Mitarbeiter.

  • Wie funktioniert Zasta?

    Zasta funktioniert, indem du professionelle Steuerberater beauftragst, deine Steuererklärung zu erstellen und optimieren. Das dauert nur drei Minuten.

  • Was kostet Zasta?

    Grundsätzlich ist Zasta kostenlos. Erst, wenn du dich für die Optimierung deiner Steuererklärung entscheidest, kannst du ein individuelles Angebot annehmen.

  • Ist Zasta seriös?

    Zasta ist seriös, da das Unternehmen mit unabhängigen Steuerberatern zusammenarbeitet und vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert wird.

Fazit: Steuererklärung von Steuerberater erstellen lassen

Die eigene Steuererklärung zu erstellen, kann kompliziert sein. Und auch Steuertools, die nach dem Frage-Antwort-Prinzip funktionieren, müssen selbst ausgefüllt werden. Einen Steuerberater kannst du zwar auch außerhalb von Zasta finden, jedoch musst du besonders anfangs dann mit mehr Aufwand rechnen.

Wenn du also nur wenige Minuten Zeit in deine Steuererklärung investieren und diese professionell von einem Steuerberater erstellen lassen möchtest, solltest du dir Zasta einmal genauer ansehen. Das funktioniert auf der Website, komplett digital von Zuhause aus und dauert nur wenige Minuten.

Jetzt kostenlos anmelden


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.