Flatex Depot Aktien ETFs Fonds Sparpläne

Flatex-Guide: Das solltest du über den Festpreis-Broker wissen

Flatex ist ein Online-Broker, mit dem du Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikate, Optionsscheine, Anleihen und CFDs mit einem günstigen Fixpreis handeln kannst. Hier erfährst du alles, was du vor der Depoteröffnung über Flatex wissen solltest.

Flatex: So legst du los

Bevor wir loslegen, kurz die Information, wie du dir dein kostenloses Depot bei Flatex eröffnen kannst. Dazu klickst du auf der Website einfach auf den Button „Jetzt Depot eröffnen“. Die Depoteröffnung dauert laut Angaben des Brokers nur um die fünf Minuten und funktioniert komplett digital von Zuhause aus.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Was ist Flatex?

Das 2006 gegründete Flatex ist einer der führenden Online-Broker in Deutschland. Mit dem Depot kannst du in Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikate, Optionsscheine, Anleihen und CFDs investieren sowie Sparpläne anlegen. Flatex bezeichnet sich selbst als Discount-Broker. Der Broker legt besonderen Wert auf Übersichtlichkeit und geringe Kosten.

Das zeigt sich auch am Namen: Die Marke Flatex setzt sich zusammen aus den beiden Begriffen „Flat“ für „Pauschale“ und „Ex“ für „Ausführung“. Flatex ist vor allem für seine volumenunabhängigen Ordergebühren bekannt. Statt einer prozentualen Gebühr verlangt der Broker einen pauschalen und immer gleichen Betrag, unabhängig vom Ordervolumen.

Wer steckt hinter Flatex?

Flatex gehört zur FlatexDEGIRO AG, die im Jahr 1999 unter damals noch anderem Namen gegründet und durch mehrere Übernahmen zu einem europaweit operierenden Fintech wurde. Zu den Marken gehört neben Flatex seit 2019 auch noch DeGiro.

Das Unternehmen beschäftigt knapp 1.000 Mitarbeiter und hat in Deutschland seinen Hauptsitz in Frankfurt am Main. Darüber hinaus gibt es noch zehn weitere Standorte, unter anderem in Berlin, Hamburg, Leipzig, Sofia, Wien und Amsterdam. FlatexDEGIRO ist im SDAX gelistet, du kannst dich also auch als Aktionär an deinem Broker beteiligen.

Für 2021 erwartet die FlatexDEGIRO AG über alle Marken hinweg ein Volumen von 90 bis 110 Millionen Transaktionen, die Kundenzahl soll auf bis zu 2,2 Millionen wachsen. Flatex betreut laut eigenen Angaben davon aktuell etwa 400.000 Kunden.

Flatex Depot
Der Broker bietet ein Online-Depot für Aktien, ETFs, Fonds und Derivate an

Was bietet Flatex an?

Flatex bietet dir ein kostenloses Depot an, bei dem du mit den folgenden Produkten handeln kannst.

Aktien, ETFs und Fonds

Bei Flatex kannst du alle nationale, europäische und internationale Aktien kaufen oder verkaufen, die an deutschen Börsen gehandelt werden. Darüber hinaus kannst du internationale Aktien auch an ihren Heimatbörsen handeln, unter anderem in den Ländern USA, Kanada, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Belgien, Portugal und den Niederlanden.

Außerdem bietet Flatex über 3.600 ETFs und Fonds an, darunter über 1.000 ETFs. Bei 160 ETFs der Premium-Partner Amundi, DWS, iShares, VanEck, Vanguard und WisdomTree entfallen sogar die Ordergebühren beim Kauf.

Derivate, Zertifikate, Optionsscheine, Anleihen und CFDs

Flatex hat zusätzlich mehr als eine Million Derivate im Angebot, die du bei 17 Emittenten handeln kannst. Auch der Handel mit Zertifikaten, Anleihen und CFDs ist mit einem Flatex-Depot möglich. Über Premium-Partner wie Goldman Sachs, Morgan Stanley oder BNP Paribas gibt es auch bei den Derivaten kostenlose oder vergünstigte Ordergebühren.

Sparpläne auf Aktien, ETFs und Fonds

Flatex bietet keine Aktien-Sparpläne an, dafür aber ein breites Angebot an Fonds- und ETF-Sparplänen. Insgesamt können über 3.600 ETFs und Fonds monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich ab 25 Euro pro Ausführung bespart werden. Alle Sparpläne sind bei Flatex kostenlos.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Kosten und Gebühren: Was kostet Flatex?

Flatex legt besonderen Wert auf eine einfache Kostenstruktur. Diese besteht aus Depotführungsgebühren, Negativzinsen und den für diesen Broker typischen pauschalen Ordergebühren.

Depotführungsgebühren

Die Eröffnung des Depots ist erst einmal kostenlos. Für die Depotführung fallen jedoch Gebühren an. Diese betragen 0,0083 Prozent pro Monat auf deinen dann aktuellen Aktien-Depotwert (entspricht 0,1 Prozent pro Jahr), ETFs und Fonds werden beim Depotwert also nicht berücksichtigt.

Wenn dein Flatex-Depot also im Januar einen Wert von 20.000 Euro hat, wovon 10.000 Euro auf Aktien entfallen, berechnet dir Flatex eine Depotführungsgebühr in Höhe von 83 Cent. Diese wird immer quartalsweise abgebucht. In dieser Beispiel-Tabelle siehst du die monatlichen Kosten bei unterschiedlichen Depotgrößen.

Depotwert (Aktien) Mtl. Depotgebühren
5.000 Euro 0,42 Euro
10.000 Euro 0,83 Euro
20.000 Euro 1,66 Euro
50.000 Euro 4,15 Euro
100.000 Euro 8,30 Euro

Ordergebühren

Beim Handel mit Aktien hat der Discount-Broker mit 5,90 Euro einen Festpreis für den nationalen und auch den internationalen Handel. Dabei ist es egal, ob du Aktien für 1.000 Euro oder für 10.000 Euro handelst. Hier kannst du im Vergleich zu den meisten Direktbanken sparen. Für die Fonds- und ETF-Sparpläne fallen keine Gebühren für die Depotführung an.

Bei Derivaten bietet Flatex ein gestaffeltes Modell, die Preise sind abhängig vom Status des jeweiligen Handelspartners. Beim Platin-Partner Goldman Sachs fallen keine Gebühren an, bei den Gold-Partnern Morgan Stanley, Société Générale und UBS 1,90 Euro pro Order und bei den Silber-Partnern Vontobel, BNP Paribas und HSBC 3,90 Euro pro Order.

Negativzinsen

Bei Flatex fallen Negativzinsen in Höhe von 0,5 Prozent pro Jahr auf dein durchschnittliches Guthaben auf dem Verrechnungskonto an. Wer es günstiger möchte, sollte sich Neo Broker wie Trade RepublicSmartbroker oder Finanzen.net Zero genauer anschauen. Zudem empfehlen wir unsere Übersicht mit Depots ohne Negativzinsen.

Mindestordervolumen: Ab welcher Summe kannst du handeln?

Bei Flatex gibt es kein Mindestordervolumen auf den Kauf oder Verkauf von Aktien. Das unterscheidet den Broker von vielen Neo Brokern, die eine Mindestordergröße von 500 Euro oder teilweise sogar 1.000 Euro pro Order vorschreiben.

In die Fonds- und ETF-Sparpläne kannst du bereits ab 25 Euro investieren, das liegt im branchenüblichen Bereich. Hier kannst du aus drei verschiedenen Spar-Intervallen wählen (monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich). So brauchst du für einen ETF- oder Fonds-Sparplan also mindestens 50 Euro pro Jahr (halbjährliche Ausführung á 25 Euro).

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Handelszeiten und Handelsplätze: Wann und wo kannst du handeln?

Flatex bietet dir den Handel an allen deutschen Börsen an. An den deutschen Parkettbörsen findet der Handel in der Regel Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 20 Uhr statt, in Stuttgart und beim elektronischen Handelssystem Tradegate hast du bis 22 Uhr Zeit für deine Orders. An der Referenzbörse Xetra kannst du von 9 Uhr bis 17:30 Uhr handeln.

Der Discount-Broker bietet außerdem den Handel über die Heimatbörsen von Aktien aus folgenden Ländern an:

  • USA
  • Kanada
  • Österreich
  • Schweiz
  • Frankreich
  • Italien
  • Belgien
  • Portugal
  • Niederlande

Außerdem bietet der Broker den außerbörslichen Direkthandel an und arbeitet dafür mit 16 Direkthandelspartnern zusammen. Die Handelszeiten für den außerbörslichen Direkthandel sind von 8 bis 22 Uhr.

App und Web: Flatex bietet beides an

Flatex bietet dir sowohl eine Web-Oberfläche als auch eine mobile App für iOS- und Android-Smartphones an. Du kannst über beide Plattformen auf alle Märkte und Produkte zugreifen.

Doch nicht nur auf dem Smartphone kannst du dein Depot mobil nutzen, der Discount-Broker hat sein Angebot auch für Tablets optimiert und bietet eine Tablet-App an.

Flatex App Depot Login Broker FlatexDegiro
Mit den mobilen Apps kannst du auch unterwegs handeln

Ist Flatex seriös und sicher?

Bei der Frage, ob ein Broker seriös und sicher ist, müssen immer mehrere Punkte beurteilt werden. Diese gehen wir nun Schritt für Schritt durch, um zu evaluieren, ob Flatex seriös und sicher ist.

Anerkannte Marke seit 15 Jahren

Flatex ist bereits seit 15 Jahren im deutschen Markt aktiv und hat sich mit rund 400.000 Kunden eine große Kundenbasis aufgebaut, nicht zuletzt durch Sponsorings wie beim Fußballteam Borussia Mönchengladbach. Auch die Zahl der für 2021 erwarteten Transaktionen von etwa 100 Millionen (über alle Marken der Mutter FlatexDEGIRO AG) spricht für sich.

Darüber hinaus ist das Unternehmen im SDAX notiert und steht dadurch nochmal unter größerer Beobachtung als nicht-öffentliche Broker wie Trade Republic oder Smartbroker.

Zusammenarbeit mit namhaften Partnern

Der Online-Broker arbeitet für sein Angebot mit namhaften Banken und Partnern zusammen. So kooperiert Flatex mit Goldman Sachs, Morgan Stanley, Société Générale, HSBC, Vontobel, BNP Paribas, HSBC, Blackrock, WisdomTree, Vanguard, VanEck, Amundi oder DWS.

Der Broker setzt auf Wissensvermittlung

Flatex bietet seinen Kunden nicht nur Anlagemöglichkeiten. Der Discount-Broker legt außerdem besonderen Wert auf die Wissensvermittlung der eigenen Kundschaft. Dafür bietet der Broker diverse Schulungsvideos an. Alle Kunden können aber auch an kostenlosen Online-Seminaren oder Expertentalks teilnehmen.

Aus all diesen Faktoren lässt sich schlussfolgern, dass Flatex seriös und sicher ist.

Flatex-Erfahrungen: Das sagen Investoren

Das Depot von Flatex wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem von Wirtschaftswoche, Stiftung Warentest, Focus Money und dem Handelsblatt.

Börse Online hat den Broker im Dezember 2020 als besten ETF-Broker des Jahres 2020 und als besten Online-Broker für Hebelzertifikate ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen basieren auf Abstimmungen der Leserschaft.

Bei der Wirtschaftswoche hat Flatex im Bereich beste Depots für nachhaltige Fonds die Note „Sehr gut“ erhalten. Hierfür hat die Zeitung im Juli 2021 das Angebot von 17 Depots verglichen. Bei ExtraETF erreicht der Online-Broker die Gesamtnote „Gut“. Sowohl das Angebot als auch der Service erhalten jeweils 4,5 Sterne. Bei den Kosten landet Flatex bei 3,5 Sternen.

Die Erfahrungen bei Trustpilot fallen gemischt aus. Hier kommt Flatex insgesamt auf eine Bewertung von 3,6 von möglichen fünf Sternen. Die mobilen Apps kommen auf 3,9 (Android) und 4,5 Sterne (Apple) bei knapp 20.000 abgegebenen Erfahrungsberichten.

Fazit: Flatex besticht mit seinem großen Angebot

Flatex bietet dir ein nahezu unbegrenztes Portfolio an handelbaren Assets, bestehend aus Aktien, ETFs, Fonds, Derivaten, CFDs und weiteren Produkten für deine Geldanlage. Zudem kannst du aus einem breiten Angebot an nationalen und internationalen Handelsplätzen wählen, wodurch der Broker auch bei den Bewertungen, Tests und Auszeichnungen glänzen konnte.

Wenn du das Angebot genauer unter die Lupe nehmen möchtest, kannst du dir in nur fünf Minuten bequem online ein Depot eröffnen. Klick dafür auf der Startseite einfach auf den Button „Jetzt Depot eröffnen“ und folge den Schritten.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.