Bergfürst Immobilien Crowdinvesting P2P
Screenshot / Bergfürst

Bergfürst-Guide: Das solltest du über die Immobilien-Plattform wissen

Bei der Crowdinvesting-Plattform Bergfürst kannst du bereits ab 10 Euro in Immobilien investieren. Wir erklären dir alles, was du über Bergfürst wissen musst.

Bergfürst: So legst du los

Bevor wir loslegen, kurz die Information, wie du dich kostenlos bei Bergfürst anmelden kannst. Dafür gibst du auf der Website deinen Namen sowie deine E-Mail-Adresse ein und folgst anschließend den Schritten zur Kontoeröffnung. Diese dauert nur wenige Minuten und funktioniert komplett digital von Zuhause aus. Obendrauf gibt es noch 10 Euro Startguthaben.

Jetzt kostenlos anmelden

Was ist Bergfürst?

Bergfürst ist eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilienfinanzierung. Du hast hier die Möglichkeit, ab 10 Euro, zusammen mit vielen anderen Anlegern, in ein Immobilienprojekt zu investieren und dieses somit gemeinsam zu finanzieren.

Wenn beispielsweise 200.000 Euro für eine Immobilie benötigt wird, können beispielsweise 20.000 Investoren diesen Kredit mit jeweils 10 Euro über Bergfürst finanzieren. Dafür erhalten die Investoren neben der Rückzahlung des eingezahlten Investments Zinsen zurück.

Investierst du beispielsweise 1.000 Euro in ein Projekt mit 5 Prozent Zinsen über ein Jahr, erhältst du nach einem Jahr 1.050 Euro zurück.

Wer steckt hinter Bergfürst?

Bergfürst wurde im Jahr 2011 von Dr. Guido Sandler und Dennis Bemmann gegründet, die auch heute noch als Geschäftsführer und Aufsichtsratsmitglieder im Unternehmen tätig sind.

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt ein Team, das Erfahrungen im Immobilien- oder Bankwesen vorweisen kann, wie beispielsweise bei der Berliner Effektenbank AG, der ETrade Bank AG sowie der WVM (Westfälische Vermögen Management AG).

Darüber hinaus ist die Commerzbank-Tochter Commerz Real mit 24,9 Prozent am Unternehmen beteiligt. Weitere Investoren und strategische Partner sind die Berliner Volksbank sowie die Tageszeitung Welt. Insgesamt wurden über die Plattform bereits über 90 Projekte mit über 140 Millionen Euro von mehr als 93.000 Privatanlegern finanziert.

Was ist Crowdinvesting?

Um verstehen zu können, wie Bergfürst genau funktioniert, müssen wir uns zunächst anschauen, wie Crowdinvesting eigentlich funktioniert. Der Begriff Crowdinvesting besteht aus den zwei Begriffen „Crowd“ (Menge) und „Investing“ (Investieren). Crowdinvesting bedeutet also vereinfacht gesagt, dass viele Anleger gemeinsam in ein Projekt investieren.

Bei Plattformen wie Bergfürst oder Mitbewerbern wie ZinsbausteinExporo und EstateGuru, braucht es für die Finanzierung von Immobilienprojekten keinen Mittelsmann, wie beispielsweise eine Bank oder ein Großinvestor. Somit bekommen auch kleine Investoren die Chance, in Immobilienprojekte zu investieren und von den Zinsen zu profitieren.

Wie funktioniert Bergfürst?

Nachdem du dich bei der Plattform angemeldet hast, findest du übersichtlich die aktuell verfügbaren Projekte. Hier kannst du dich dann im Detail über die Immobilien informieren und erfährst Eckpunkte zum Investment, u.a. die jährlichen Zinsen, die Laufzeit und den Starttermin.

Anschließend kannst du dich bei Interesse mit einer individuellen Summe zwischen 10 Euro und 25.000 Euro am Projekt beteiligen und erhältst regelmäßig die angegebenen Zinsen sowie am Ende der Laufzeit das eingezahlte Kapital zurück.

Zusammengefasst funktioniert Bergfürst also in drei einfachen Schritten:

  1. Kostenlos registrieren: Du meldest dich auf der Plattform an und erhältst zum Start von Bergfürst 10 Euro Startguthaben geschenkt.
  2. Projekt auswählen: Du suchst dir ein für dich passendes Projekt auf der Plattform aus und zahlst dein Kapital von mindestens 10 Euro ein.
  3. Zinsen erhalten: Du erhältst halbjährlich oder jährlich die vorher festgelegten Zinsen sowie am Ende der Laufzeit dein Kapital zurück.

Jetzt kostenlos anmelden

Wie hoch ist die Rendite bei Bergfürst?

Investoren erhalten bei Bergfürst in der Regel eine jährliche Verzinsung zwischen 5 und 7 Prozent. Die Zinsen werden halbjährlich oder jährlich ausbezahlt. Wir hoch die Zinsen tatsächlich sind, richtet sich nach dem Risiko des jeweiligen Immobilienprojekts.

Projekte Bergfürst Rendite
Die Rendite hängt vom Risiko ab

Beispielsweise kann das Risiko von neu gebauten Objekten aufgrund von möglichen Kostensteigerungen oder Verzögerungen höher sein, als bei Immobilien, die nur modernisiert werden müssen. Auch bei Auslandsanlagen, wie beispielsweise bei Projekten auf Mallorca, ist das Risiko und damit auch der Zinssatz höher als bei Immobilien in Deutschland.

Wie lang sind die Laufzeiten bei Bergfürst?

Die Laufzeiten sind bei Bergfürst vom jeweiligen Projekt abhängig. In der Regel bindest du dein Kapital für 24 bis 36 Monate an die unterschiedlichen Immobilienprojekte. Das eingesetzte Kapital bekommst du am Ende der Laufzeit ausgezahlt, die Zinsen bereits in regelmäßigen Abständen – entweder halbjährlich oder jährlich.

Dein eingezahltes Kapital ist über die gesamte Laufzeit hinweg gebunden. Bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit hast du also keinen Zugriff auf dein Geld, außer du verkaufst dein Investment über den Sekundärmarkt (eine Art Handelsplatz unter Bergfürst-Investoren) an einen anderen Anleger.

Wie bin ich bei Bergfürst an den Projekten beteiligt?

Bei Bergfürst kannst du bereits ab 10 Euro in Immobilienprojekte investieren. Da sich Bauherren und Immobilienbesitzer von den Anlegern das benötigte Kapital leihen, spricht man vom „Mezzanine-Kapital“. Das ist eine Mischform aus der Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung.

Die Anleger besitzen dabei keinerlei Rechte an den Immobilien. Es handelt sich um Nachrangdarlehen, die nur nachrangig besichert sind. Bedeutet: Sollte es zur Insolvenz des Immobilienentwicklers kommen, werden die Darlehen der Banken (erstrangige Darlehen) zuerst bedient.

Sollte also die Immobilie im Insolvenzverfahren nicht genügend Geld einbringen, um alle Forderungen zu bedienen, geht das Geld zunächst an die Banken. Was übrig bleibt, geht an die Nachrangdarlehen der Investoren. Hier unterscheidet sich Bergfürst deutlich vom Konkurrenten EstateGuru, der fast ausschließlich erstrangige Kredite auf der Plattform vergibt.

Was kostet Bergfürst?

Die Registrierung und die Nutzung von Bergfürst sind für dich als Anleger komplett kostenfrei. Obendrauf erhältst du aktuell von Bergfürst noch 10 Euro Startguthaben, mit dem du in dein erstes Projekt investieren kannst.

Wie genau das Unternehmen Geld verdient, ist einfach zu erklären: Beim Crowdinvesting erhält das Unternehmen von den jeweiligen Bauträgern eine Gebühr, die sämltliche Kosten der Plattform decken. Somit bleibt sie für dich als Investor kostenlos.

Jetzt kostenlos anmelden

Sekundärmarkt: Beteiligungen kaufen und verkaufen

Neben dem Primärmarkt, also der Möglichkeit, dich an neuen Projekten zu beteiligen, bietet Bergfürst auch einen Sekundärmarkt an. Wenn du dich also an einem Projekt beteiligt hast und das Investment nicht weiterführen möchtest, kannst du jederzeit anderen Anlegern deine Beteiligungen zum Kauf anbieten und so schon vor dem Laufzeitende wieder an dein Kapital kommen.

Der Sekundärmarkt ist im Gegensatz zum normalen Investieren über den Primärmarkt nicht kostenlos und kostet Käufer und Verkäufer jeweils 10 Euro Transaktionsgebühr. Natürlich kannst auch du hier als Käufer auftreten und Projekte von anderen Anlegern kaufen.

Bergfürst Guide Erfahrungen Handelsplatz Projekte
Du hast eine große Auswahl an Projekten auf dem Sekundärmarkt

Auto Invest: Wie richte ich bei Bergfürst einen Sparplan ein?

Du hast bei Bergfürst auch die Möglichkeit, einen Sparplan per Auto Invest einzurichten. Ab 10 Euro pro Monat wird dann automatisch in verschiedene Immobilien-Projekte auf der Plattform investiert. Die Zinsgewinne reinvestiert der Sparplan in weitere Projekte.

Vor allem die Mindestsparplansumme von 10 Euro ist dabei bemerkenswert. Auf vielen P2P-Plattformen wird ein deutlich höherer Betrag für einen Sparplan bzw. Auto Invest fällig. Folgende Bedingungen gelten beim Auto Invest per Sparplan:

  • Individuelle Sparsumme ab 10 Euro pro Monat
  • Erwartete Rendite von über 5 Prozent p.a.
  • Automatisches Reinvestment der Zinsen
  • Änderung oder Beenden des Auto Invest jederzeit möglich

App und Web: Bergfürst bietet beides an

Bei Bergfürst kannst du zum einen per Web-Oberfläche über den Browser in Immobilienprojekte investieren. Im Vergleich zu anderen Crowdinvesting-Plattformen, stehen dir neben der Web-Oberfläche aber auch noch mobile Bergfürst Apps zur Verfügung.

Du kannst dich also im Browser von jedem beliebigen Gerät mit deinen Login-Daten einloggen oder die Bergfürst Apps für iOS- und Android-Geräte herunterladen. Diese sind sowohl für Smartphones als auch für Tablets optimiert.

Bergfürst App Web
Mit den Bergfürst Apps kannst du auch mobil investieren

Ist Bergfürst seriös und sicher?

Um herauszufinden, ob Bergfürst seriös und sicher ist, müssen unterschiedliche Faktoren einbezogen werden.

Strategische Partner

Die Commerzbank-Tochter Commerz Real ist mit 24,9 Prozent am Unternehmen beteiligt. Weitere Investoren und strategische Partner sind die Berliner Volksbank sowie die Tageszeitung Welt.

Kooperationspartner

Das Unternehmen arbeiten mit der Raisin Bank, dem Unternehmen hinter Zinspilot und WeltSparen, dem Wirtschaftsprüfer Mazars und der Corporate-Design-Agentur Realgestalt zusammen.

Mitgliedschaften und Förderungen

Das Unternehmen ist Mitglied beim Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), dem Blockchain Bundesverband (Bundesblock), ist Mitglied des Bundesverbands für Crowdinvesting und fördert das Deutschland Stipendium vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Finanzanlagevermittler

Obwohl keine direkte Regulierung durch die BaFin stattfindet, ist das Unternehmen trotzdem gesetzlich als Finanzanlagevermittler nach §34 GewO registriert. Das kann im Vermittlerregister mit der Registernummer D-F-107-9DDG-20 überprüft werden.

Auszeichnungen

Die Plattform wurde im Jahr 2021 vom DKI (Deutsches Kundeninstitut) und dem Euro-Magazin im Bereich Crowdinvesting mit der Note „Sehr gut“ ausgezeichnet.

Aus all diesen Faktoren lässt sich schlussfolgern, dass Bergfürst seriös und sicher ist.

Bergfürst-Erfahrungen: Das sagen andere Kunden

Die Bergfürst-Erfahrungen anderer Kunden sind ein guter Hinweis, wie sich die Immobilien-Plattform in der Praxis schlägt. Schauen wir uns deshalb die Erfahrungen auf Ausgezeichnet.org an: Dort erreicht das Unternehmen bei knapp 300 Bewertungen 4,77 von fünf Sternen. Bei Kritische-Anleger.de erreicht die Plattform bei knapp 150 Bewertungen 4,8 von fünf Sternen

In den Google-Bewertungen haben knapp 40 Kunden ihre Erfahrungen geteilt. Hier erreicht das Unternehmen 4,4 von fünf Sternen. Die mobilen Apps erreichen 4,4 (iOS) und 4,0 (Android) von fünf Sternen in den App Stores. Die Erfahrungen der Kunden sind also überwiegend positiv.

Häufig gestellte Fragen

In unserer FAQ-Sektion beantworten wir kurz und kompakt häufig gestellte Fragen rund um die Crowdinvesting-Plattform.

  • Was ist Bergfürst?

    Bergfürst ist eine 2011 gegründete Crowdinvesting-Plattform, bei der Anleger bereits ab 10 Euro in Immobilienprojekte investieren können.

  • Wer steckt hinter Bergfürst?

    Hinter Bergfürst stecken die Gründer und Geschäftsführer Dr. Guido Sandler und Dennis Bemmann sowie die Commerzbank-Tochter Commerz Real und die Berliner Volksbank.

  • Wie funktioniert Bergfürst?

    Bei Bergfürst können Anleger per Crowdinvesting bereits ab 10 Euro in verschiedene Immobilienprojekte investieren. Dafür erhalten sie Zinsen von 5 bis 7 Prozent pro Jahr.

  • Was kostet Bergfürst?

    Die Anmeldung und Nutzung von Bergfürst ist für Anleger komplett kostenlos. Sämtliche Kosten werden von den Immobilien-Unternehmen übernommen.

  • Ist Bergfürst seriös?

    Bergfürst arbeitet u.a. mit Commerz Real und der Berliner Volksbank zusammen. Es haben bereits über 93.000 Kunden investiert. Dadurch entsteht ein seriöser Eindruck.

Fazit: Ab 10 Euro in Immobilien investieren

Wer neben Aktien und ETFs auch in Immobilien investieren möchte, aber sich nicht direkt eine ganze Immobilie kaufen will oder kann, für den können Crowdinvesting- und P2P-Plattformen eine gute Alternative sein.

Wenn du die Crowdinvesting-Plattform testen möchtest, kannst du dich kostenlos auf der Website in wenigen Minuten und bequem von Zuhause anmelden und bekommst obendrauf noch 10 Euro für dein erstes Investement als Startguthaben geschenkt.

Jetzt kostenlos anmelden


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.