Zinsbaustein Immobilien Crowdinvesting

Zinsbaustein-Guide: Das solltest du über die Immobilien-Plattform wissen

Mit der Crowdinvesting-Plattform Zinsbaustein kannst du bereits ab 500 Euro in Immobilienprojekte investieren. Wir schauen uns an, wie die Plattform funktioniert und erklären dir alles, was du über Zinsbaustein wissen musst.

Zinsbaustein: So legst du los

Bevor wir loslegen, kurz die Information, wie du dich bei der Plattform anmelden kannst. Dafür klickst du auf der Website einfach auf „Jetzt investieren“. Das dauert nur wenige Minuten und funktioniert komplett digital von Zuhause aus.

Jetzt kostenlos anmelden

Was ist Zinsbaustein?

Zinsbaustein ist eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilieninvestments. Das bedeutet, dass du über Zinsbaustein zusammen mit vielen anderen Anlegern kleine Beträge ab 500 Euro in ein Immobilienprojekt investierst und alle gemeinsam dieses somit finanzieren.

Sucht ein Immobilienentwickler z.B. 100.000 Euro über Zinsbaustein, können 200 Investoren diesen Kredit mit jeweils 500 Euro finanzieren. Im Gegenzug erhältst du neben der Rückzahlung deines Investments Zinsen über einen vorher festgelegten Zeitraum zurück. Investierst du 500 Euro in ein Projekt mit 6 Prozent Zinsen über ein Jahr, erhältst du nach einem Jahr 530 Euro zurück.

Zinsbaustein ist dabei selbst nur Vermittler und stellt die Plattform bereit. Das Unternehmen verwaltet das Kapital oder die Immobilien aber nicht selbst.

Wer steckt hinter Zinsbaustein?

Zinsbaustein wurde im Jahr 2016 gegründet und wird seit 2017 von den Geschäftsführern Volker Wohlfarth und Rainer Pillmayer  geleitet. Das Unternehmen sitzt am Oranienplatz in Berlin und beschäftigt knapp 30 Mitarbeiter, die Erfahrungen im Immobilien- oder Bankwesen mitbringen, wie z.B. bei ImmobilienScout24, Ebay, Deutsche Bank oder der Berliner Sparkasse.

Zinsbaustein kooperiert mit dem bekannten Projektentwickler Sontowski & Partner Group sowie der Dr. Peters Group, die auf Kapitalanlagen spezialisiert sind. Das Investment-Komitee wird von Dr. Tilman Engel, Eric Romba und Dr. Albert Tillmann geleitet. Sie sind für die Auswahl und Prüfung der Immobilienprojekte verantwortlich.

Dieses Team hat laut eigenen Angaben bereits über 70 Projekte abgewickelt und dabei über 118 Millionen Euro eingesammelt. Die bisherige Erfolgsquote liegt bei 100 Prozent, alle Projekte sind also erfolgreich gewesen.

Was ist Crowdinvesting?

Um verstehen zu können, wie Zinsbaustein genau funktioniert, schauen wir uns zunächst an, wie Crowdinvesting grundsätzlich funktioniert. Crowdinvesting bedeutet ganz einfach, dass viele Anleger gemeinsam in ein Projekt investieren. Crowdinvesting- oder P2P-Plattformen gibt es für viele Bereiche, z.B. für Unternehmenskredite oder eben, wie hier, für Immobilien.

Bei Plattformen wie Zinsbaustein oder Konkurrenten wie ExporoBergfürst oder EstateGuru ist für die Finanzierung von Immobilienprojekten kein Mittelsmann, wie beispielsweise eine Bank, notwendig. Dadurch können auch Personen mit kleineren Summen in Immobilienprojekte investieren. Das ist sonst eigentlich nur großen Investoren vorbehalten.

Wenn für ein Immobilienprojekt also beispielsweise 100.000 Euro an Kapital benötigt wird, können über Zinsbaustein 200 Anleger jeweils 500 Euro investieren. Nach Ende der Laufzeit bekommen die Anleger die 500 Euro Kapital und zusätzlich die angefallenen Zinsen von ca. 5 bis 7 Prozent pro Jahr zurück.

Wie funktioniert Zinsbaustein?

Nachdem du dich auf Zinsbaustein angemeldet hast, findest du zahlreiche Immobilien-Projekte mit allen nötigen Details, die du für eine Investment-Entscheidung brauchst. Das Investieren funktioniert für dich als Investor dann in drei einfachen Schritten:

  1. Projekt auswählen: Du suchst dir ein für dich passendes Projekt auf der Plattform aus und zahlst dein Kapital von mindestens 500 Euro ein.
  2. Geld arbeiten lassen: Während des festgelegten Zeitraums wird die Immobilie gebaut. Über die Plattform wirst du regelmäßig über die Fortschritte des Projekts informiert.
  3. Zinsen erhalten: Nach erfolgreichem Projektabschluss erhältst du dein eingezahltes Kapital inklusive der festgelegten Zinsen zurück.

Jetzt kostenlos anmelden

Wie hoch ist die Rendite bei Zinsbaustein?

Die Rendite unterscheidet sich bei Zinsbaustein je nach Projekt. Bei der überwiegenden Anzahl der aktuellen und vergangenen Projekte hat die Plattform Anlegern einen jährlichen Zinssatz von mindestens 5,25 Prozent geboten.

Einige wenige Projekte wurden allerdings auch mit einem niedrigeren Zinssatz von 4,75 Prozent und einem höheren Zinssatz von bis zu 7 Prozent verzinst. Dein Kapital wird zunächst auf einem Konto des Zahlungstreuhänders Secupay AG aufbewahrt, bis die Funding-Phase des Projekts abgeschlossen ist.

Während dieser Zeit erhältst du bereits eine Bereitstellungsgebühr von 1 Prozent p.a. Nach der Auszahlung an den Projektentwickler wird dein Investment dann mit dem angegebenen Zinssatz von beispielsweise 5,25 Prozent verzinst.

Wie lang sind die Laufzeiten bei Zinsbaustein?

Die Laufzeiten hängen bei Zinsbaustein vom jeweiligen Projekt ab und betragen in der Regel zwischen 12 und 36 Monate. Das eingesetzte Kapital inklusive der Zinsen bekommen Anleger am Ende der Laufzeit ausgezahlt.

Beachte, dass das Kapital über die gesamte Laufzeit hinweg gebunden ist. Anleger können also über einmal angelegtes Kapital bis zum Ende nicht mehr verfügen. Aus diesem Grund solltest du nie deine Rücklagen investieren, die du in einem eventuellen Notfall brauchen könntest.

Wie hoch ist die Mindest- und Maximalanlage?

Die Mindestanlage bei Zinsbaustein liegt bei 500 Euro und die Maximalanlage bei 1.000 Euro je Projekt. Falls du mehr als den normalen Maximalbetrag einzahlen möchtest, musst du dein Vermögen nachweisen. Wenn du beispielsweise ein frei verfügbares Vermögen von mindestens 100.000 Euro nachweist, kannst du bis zu 10.000 Euro pro Projekt investieren.

In der folgenden Tabelle zeigen wir dir übersichtlich, welche Voraussetzungen du erfüllen musst, um unterschiedlich hohe Beträge einzuzahlen.

Anlage / Projekt Nachweis
500 bis 1.000€ Kein Nachweis erforderlich
bis 10.000€ Frei verfügbares Vermögen von mindestens 100.000 Euro
bis 25.000€ Investition darf zweifaches Ø mtl. Nettoeinkommen nicht übersteigen

In welche Projekte kann ich bei Zinsbaustein investieren?

Bei Zinsbaustein werden ausschließlich Projekte im Immobilienbereich finanziert. Auf der Startseite findest du immer eine Auswahl der Projekte, in die du in nächster Zeit investieren kannst.

Beispielsweise startet demnächst ein Projekt mit dem Titel „Neubau eines gemischt genutzten Gebäudeensembles“ im Südwesten Deutschlands. Du siehst hier übersichtlich die drei wichtigsten Werte:

  • Zinsen pro Jahr: 5,25 Prozent
  • Laufzeit: ca. 30 Monate
  • Anlagesumme: ab 500 Euro

Du kannst dich hier unverbindlich mit einem Betrag deiner Wahl für das Projekt vormerken lassen. Sobald das Projekt startet, wirst du umgehend informiert. Alternativ kannst du auch in Projekte investieren, die bereits live auf der Plattform sind, die aber noch nicht vollständig finanziert wurden.

Zinsbaustein Crowdinvesting Projekte Auswahl
Mit Fotos und Informationen erhältst du ein Bild vom Projekt

Danach erhältst du ausführlichere Informationen zum Projekt. Hier werden folgenden Fragen beantwortet:

  • Projektumfang: Was genau wird gebaut?
  • Projektentwickler: Wer baut die Immobilie?
  • Besicherung: Wie wird das Projekt finanziert?
  • Projektstand: Wie ist der aktuelle Zustand der Immobilie?
  • Rückzahlungsszenario: Wie ist die Rückzahlung geplant?
  • Standort: Wo befindet sich die Immobilie?
Zinsbaustein Projekte Übersicht
Mit weiteren Informationen kannst du dir das Projekt im Detail anschauen

Wie bin ich bei Zinsbaustein an den Projekten beteiligt?

Bei Zinsbaustein bist du in Form von Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt an den Projekten beteiligt. Was bedeutet das konkret?

Nachrangdarlehen

Nachrangdarlehen werden nach den erstrangigen Forderungen anderer Gläubiger, also dem z.B. von Banken bereitgestellten Fremdkapital, aber vor dem Eigenkapital des Unternehmens bedient.

Das bedeutet, dass Nachrangdarlehen im Falle einer Insolvenz des Unternehmens nachrangig gegenüber den Forderungen der Bank sind. Sollte also die hinterlegte Sicherheit (die Immobilie) im Insolvenzverfahren nicht genügend Geld einbringen, um alle Forderungen zu bedienen, geht das Geld zunächst an die Banken. Was übrig bleibt, geht an die Nachrangdarlehen.

Qualifizierter Rangrücktritt

Der qualifizierte Rangrücktritt bedeutet, dass der Unternehmer das Kapital nur dann zurückzahlen muss, wenn ihm durch die Rückzahlung keine Insolvenz droht. Was gleichzeitig auch heißt, dass es im schlimmsten Fall zu einem Totalverlust des eingesetzten Vermögens kommen kann.

Durch ein Nachrangdarlehen haben Anleger kein direktes Mitspracherecht. Sie haben dafür allerdings, abgesehen von der Bereitstellung des Kapitals, auch keine Pflichten. In diesem Punkt unterscheidet sich Zinsbaustein deutlich vom Konkurrenten EstateGuru, der fast ausschließlich erstrangige Kredite auf der Plattform vergibt.

Was kostet Zinsbaustein?

Die Registrierung und die Nutzung von Zinsbaustein sind für dich komplett kostenfrei. Du zahlst lediglich Geld ein, wenn du dich auch aktiv für ein Projekt entscheidest und in dieses investieren möchtest. Dieses Geld bekommst du zuzüglich Zinsen nach erfolgreichem Projektabschluss zurück.

Aber wie verdient Zinsbaustein Geld? Beim Crowdinvesting erhält Zinsbaustein von den jeweiligen Bauträgern eine Gebühr, die die Kosten für Marketingausgaben, die Abwicklung der Zahlungen und den Betrieb der Plattform decken. Die Kosten der Plattform werden also durch die Projektentwickler bzw. Kreditnehmer gedeckt.

Jetzt kostenlos anmelden

Kann ich neben Crowdinvesting auch in andere Produkte investieren?

Neben dem Crowdinvesting kannst du bei Zinsbaustein auch in AIFs investieren. AIFs sind geschlossene Alternative Investmentfonds, bei denen du dich langfristig an Immobilien beteiligst. Als Anleger beteiligst du dich meist an Bestandsimmobilien und profitierst von Mieteinkünften, der Wertsteigerung und dem Verkauf.

Im Detail beteiligst du dich mit einem AIF an einer Gesellschaft, die Immobilien erwirbt, verwaltet und verkauft. Durch geplante Mietzahlungen erhältst du quartalsweise oder jährliche Auszahlungen. Am Ende der Laufzeit ist geplant, die Immobilie zu verkaufen und alle Darlehen zu tilgen. Anleger profitieren dann von der möglichen Wertsteigerung.

Ein ähnliches Konzept gibt es auch bei Exporo mit Exporo Bestand, wo du dich über einen langen Zeitraum an Immobilien und deren Mieteinnahmen beteiligen kannst.

Zinsbaustein AIF Funktion
So funktionieren AIF

Ist Zinsbaustein seriös und sicher?

Um herauszufinden, ob Zinsbaustein seriös und sicher ist, müssen unterschiedliche Faktoren einbezogen werden.

Zusammenarbeit mit Secupay AG

Zinsbaustein selbst wird nicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert, weil das Unternehmen selbst keine Kundengelder verwaltet, sondern nur vermittelt. Sämtliche Transaktionen werden über die Secupay AG abgewickelt.

Alle Kundengelder liegen auf einem Treuhandkonto bei der Secupay AG. Erst wenn das Ziel erreicht ist, wird das Kapital an den Projektträger überwiesen. Nach erfolgreichem Abschluss des Projekts wird das Geld dann vom Träger zurück auf das Treuhandkonto und von dort an den Kunden überwiesen.

Sontowski & Partner Group (S&P)

Zinsbaustein arbeitet mit der Sontowski & Partner Group (S&P) zusammen. Diese setzt seit über 30 Jahren unterschiedliche Immobilienprojekte um, darunter Wohn-, Gewerbe- und Bürogebäude. S&P hilft der Plattform dabei, lukrative Projekte für die Anleger zu finden.

Finanzanlagevermittler

Obwohl keine direkte Regulierung durch die BaFin stattfindet, ist das Unternehmen trotzdem gesetzlich als Finanzanlagevermittler nach §34 GewO registriert. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bezirksamt Berlin Friedrichshain-Kreuzberg. Das kann im Vermittlerregister mit der Registernummer D-F-107-1DN4-74 überprüft werden.

TÜV-Siegel

Der TÜV Saarland hat die Plattform im Bereich „Vermittlungsservice“ mit einem Siegel ausgezeichnet.

Aus all diesen Faktoren lässt sich schlussfolgern, dass Zinsbaustein seriös und sicher ist.

Zinsbaustein-Erfahrungen: Das sagen andere Kunden

Die Erfahrungen anderer Kunden sind ein guter Hinweis, wie sich die Plattform in der Praxis schlägt. Schauen wir uns deshalb die Zinsbaustein-Erfahrungen auf der Bewertungsplattform Ausgezeichnet.org an: Dort erreicht das Unternehmen bei über 300 Bewertungen 4,96 von fünf Sternen.

In den Google-Bewertungen haben knapp 10 Kunden ihre Erfahrungen geteilt. Hier erreicht das Unternehmen volle fünf von fünf Sternen. Die Erfahrungen der Kunden sind also überwiegend positiv.

Häufig gestellte Fragen

In unserer FAQ-Sektion beantworten wir kurz und kompakt häufig gestellte Fragen rund um die Crowdinvesting-Plattform.

  • Was ist Zinsbaustein?

    Zinsbaustein ist eine deutsche Crowdinvesting-Plattform, bei der Anleger bereits ab 500 Euro in Immobilienprojekte investieren können.

  • Wer steckt hinter Zinsbaustein?

    Hinter Zinsbaustein steckt die Sontowski & Partner Group (S&P). Das Unternehmen wird seit 2017 von Volker Wohlfarth und Rainer Pillmayer geleitet.

  • Wie funktioniert Zinsbaustein?

    Bei Zinsbaustein können Anleger bereits ab 500 Euro in verschiedene Immobilienprojekte investieren. Dafür erhalten sie Zinsen von 4 bis 7 Prozent p.a.

  • Was kostet Zinsbaustein?

    Die Anmeldung und Nutzung von Zinsbaustein ist für Anleger komplett kostenlos. Die Kosten tragen vollständig die Immobilien-Unternehmen und Kreditnehmer.

  • Ist Zinsbaustein seriös?

    Zinsbaustein arbeitet mit der Secupay AG sowie der Sontowski & Partner Group (S&P) zusammen und hat eine 100 Prozent Erfolgsquote. Dadurch entsteht ein seriöser Eindruck.

Fazit: Investitionsmöglichkeit in Immobilien

Anleger sollten ihre Investments möglichst breit über verschiedene Assetklassen streuen. Neben Aktien und ETFs können hier auch Immobilien interessant sein. Wer als Investment nicht direkt eine ganze Immobilie kaufen möchte, für den können Crowdinvesting- und P2P-Plattformen wie Zinsbaustein eine passende Alternative sein.

Wenn du also in Immobilien investieren möchtest, ohne direkt eine ganze Immobilie zu kaufen, solltest du dir die Plattform einmal genauer anschauen. Anmelden kannst du dich kostenlos auf der Website in wenigen Minuten und bequem von Zuhause aus.

Jetzt kostenlos anmelden


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche! Links können Affiliate-Links sein.