Kryptowährungen Sparplan Krypto Sparplan Bitcoin Ethereum Litecoin BISON Coinbase Just Trade Trade Republic Scalable Capital

Krypto-Sparplan-Vergleich: Die 6 besten Anbieter im Test

Mit einem Krypto-Sparplan kannst du Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. regelmäßig besparen und dich so unabhängiger vom richtigen Timing machen. Wir zeigen dir, bei welchen Anbietern du Krypto-Sparpläne einrichten kannst und was du dabei unbedingt beachten solltest.

Was ist ein Krypto-Sparplan?

Mit einem Krypto-Sparplan kannst du Kryptowährungen regelmäßig, zum Beispiel wöchentlich oder monatlich, automatisiert kaufen und so vom Cost-Average-Effekt profitieren. Der mindert die Gefahr ab, zu einem völlig falschen Zeitpunkt einzusteigen, weil du regelmäßig, in kleineren Mengen und unabhängig vom aktuellen Kurs der Kryptowährungen investierst.

Nicht alle Anbieter, bei denen du Kryptowährungen kaufen kannst, bieten auch Krypto-Sparpläne an. Aus diesem Grund schauen wir uns in diesem Vergleich die besten Anbieter für Krypto-Sparpläne im Detail an, zeigen dir, worauf du unbedingt achten solltest und für wen welcher Anbieter am besten geeignet ist.

Krypto-Sparplan: Die sechs besten Anbieter im Überblick

Wir beginnen mit der Übersicht der sechs besten Anbieter für Krypto-Sparpläne. Weiter unten in diesem Artikel zeigen wir dir, welche Faktoren bei der Auswahl besonders wichtig sind.

1. Bison

Bison ist eine deutsche Kryptobörse der Börse Stuttgart und dadurch bereits legitimiert. Auf Bison können die Werte Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Ripple, Uniswap, Chainlink, Cardano, Solana und Polkadot gehandelt oder per Krypto-Sparplan bespart werden. Dazu gibt es auf unserer Seite bereits eine ausführliche Anleitung.

Die Kryptobörse Bison gibt es als mobile App für iOS- und Android-Geräte und als Webversion. Der Handel mit allen fünf Kryptowerten kostet nur 0,75 Prozent Spread. Transaktions- und Kontoführungsgebühren entfallen. Damit ist die Börse auch preislich attraktiv. Zudem gibt es über diesen Link 20 Euro Bonus, wenn du in den ersten zwei Monaten für 50 Euro handelst.

Bison: Kurz & kompakt

Bison Krypto-SparplanBison ist die Kryptobörse der Börse Stuttgart und damit ein in Deutschland ansässiges Unternehmen. Auf Bison kannst du die wichtigsten Kryptowährungen besparen.

  • Keine Transaktionsgebühren
  • Deutsches Unternehmen
  • 20 Euro Bonus geschenkt

Jetzt Konto eröffnen

2. Coinbase

Coinbase ist eine der größten und bekanntesten Kryptobörsen der Welt und seit 2021 sogar selbst an der Börse gelistet. Coinbase wurde 2012 gegründet, sitzt in San Francisco in den USA und betreut bereits über 90 Milliarden US-Dollar Einlagen von über 40 Millionen Kunden.

Auf Coinbase können diverse Kryptowerte gehandelt und per Krypto-Sparplan bespart werden, darunter Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Ripple und über 40 weitere. Auch dazu gibt es bereits eine Anleitung von uns. Zudem gibt es 10 Euro in Bitcoin geschenkt, wenn du dein Konto über diesen Link eröffnest und für mindestens 100 Euro Kryptowährungen handelst.

Coinbase: Kurz & kompakt

Coinbase Krypto-SparplanCoinbase ist eine der größten Kryptobörsen der Welt mit über 40 Millionen Kunden. Die Preise sind fair und es gibt eine riesige Auswahl an verschiedenen Krypto-Sparplänen.

  • Über 150 Kryptowerte besparbar
  • Keine Mindestsummen
  • 10 Euro Bonus in Bitcoin

Jetzt Konto eröffnen

3. JustTrade

JustTrade ist ein deutscher Neobroker, der neben dem kostenlosen Aktienhandel auch den Handel mit und Sparpläne auf Kryptos anbietet. Handeln kannst du bei JustTrade über 20 Kryptowährungen, darunter natürlich die wichtigsten Bitcoin, Ethereum und Litecoin sowie einige Altcoins und Stablecoins.

Deine Kryptowährungen werden im Wallet bei der deutschen Privatbank von der Heydt in München aufbewahrt. Dazu bietet JustTrade den Kryptohandel und die Krypto-Sparpläne auf alle Coins vollständig kostenlos an. Gehandelt werden kann rund um die Uhr ab einem Volumen von 50 Euro pro Order. Zudem gibt es Realtime-Kurse.

JustTrade: Kurz & kompakt

JustTrade App LogoJustTrade bietet kostenlosen Kryptohandel für und Sparpläne auf die 20 wichtigsten Coins an. Zudem kannst du mit deinem JustTrade-Depot auch Aktien und ETFs handeln.

  • Kostenlose Krypto-Sparpläne
  • Niedrige Mindestsumme von 50 Euro
  • All-in-One mit Aktien-Depot

Jetzt Konto eröffnen

4. Trade Republic

Trade Republic ist bereits mit weitem Abstand der Marktführer unter den Neobrokern. Und jetzt kannst du neben Aktien, ETFs und Derivaten auch noch über 50 Kryptowährungen über die App handeln und per Krypto-Sparplan besparen. Dazu zählen neben Bitcoin, Ethereum und anderen großen Kryptowährungen auch viele Altcoins und Stablecoins.

Wie man es von Trade Republic kennt, sind alle Krypto-Sparpläne vollständig kostenlos. Zudem können die angebotenen Kryptowährungen aber auch für eine Ordergebühr von einem Euro per Einmalkauf gekauft werden. Mit den Kryptowährungen können Anleger rund um die Uhr handeln.

Trade Republic: Kurz & kompakt

Trade Republic ETF-Sparpläne iShares kostenlos Test VergleichTrade Republic hat eine einfache Möglichkeit geschaffen, kostenlose Krypto-Sparpläne auf Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co. über die bereits bekannte Trading-App anzubieten.

  • Bekanntester Neobroker
  • Kostenlose Krypto-Sparpläne
  • All-in-One mit Aktien-Depot

Jetzt Konto eröffnen

5. Scalable Capital

Scalable Capital geht mit seinem Neo Broker einen ganz anderen Weg und bietet nicht die Kryptowährungen direkt zum Handel an, sondern sogenannte ETPs. Das sind börsengehandelte Produkte, die die Wertentwicklung der jeweiligen Kryptowährungen abbilden (vergleichbar mit einem ETF).

Diese ETPs sind etwas teurer als der Direkthandel mit den Kryptos, dafür bieten sie aber auch die Möglichkeit, über Short-ETPs gegen die Wertentwicklung einer Kryptowährung zu wetten. Die Krypto-Sparpläne auf alle ETPs sind kostenlos über Gettex handelbar.

Scalable Capital: Kurz & kompakt

Scalable Capital FREEBROKER PRIMEBROKER flex ETF-Sparplan ETF Vergleich TestScalable Capital ist die größte digitale Vermögensverwaltung in Europa und ein bekannter Neobroker, mit dem du u.a. Krypto-ETPs auf Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash besparen kannst.

  • Viele verschiedene Krypto-ETPs
  • Kostenlose Krypto-Sparpläne
  • ETPs bilden Wertentwicklung ab

Jetzt Konto eröffnen

6. Coindex

Coindex geht ebenfalls einen etwas anderen Weg und hat das Konzept von ETFs in den Kryptomarkt gebracht. Mit vordefinierten Portfolios oder einer selbst gewichteten Auswahl kannst du per Einzelinvestment oder Sparplan in einen breit diversifizierten Korb an Kryptowährungen investieren.

Dabei kaufst du kein Finanzprodukt, sondern die tatsächlichen Coins. Diese kannst du dann sogar in eine eigene Wallet übertragen. Dafür verlangt Coindex eine überschaubare Nutzungsgebühr von 1 Prozent pro Jahr sowie eine Transaktionsgebühr von 0,5 Prozent pro Transaktion.

Coindex: Kurz & kompakt

Coindex LogoMit Coindex kannst du mit nur einem Investment in einen breit diversifizierten Korb aus Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Altcoins investieren.

  • Viele verschiedene Kryptos
  • Kostenlose Krypto-Sparpläne
  • 15 Euro Bonus sichern

Jetzt Konto eröffnen

Krypto-Sparplan: Worauf kommt es an?

Bei unserem Vergleich der besten Krypto-Sparplan-Anbieter kommt es auf verschiedene Faktoren an, die wir dir hier im Überblick zeigen und auf die wir im Verlauf dieses Artikels im Detail eingehen werden, damit du für dich entscheiden kannst, welche Faktoren für dich besonders wichtig sind – und welche Anbieter diese Faktoren erfüllen.

  • Kosten und Gebühren: Was kostet ein Krypto-Sparplan beim jeweiligen Anbieter?
  • Auswahl der Coins: Welche Coins, Altcoins und Stablecoins kannst du beim Anbieter besparen?
  • Übertragbarkeit: Kannst du die Coins zu einem anderen Wallet, z.B. einem Hardware Wallet, übertragen?
  • Sicherheit: Wo lagern deine Coins und wie sicher ist die Lagerung dort?
  • Flexibilität und Mindestsummen: Wann und für welche Mindestsumme kannst du deinen Sparplan ausführen?

Wichtig ist, dass du für dich persönlich den besten Anbieter findest. Sind dir die Kosten eines Krypto-Sparplans besonders wichtig, solltest du primär darauf achten. Wenn du deine Kryptowährungen aber auf ein Hardware-Wallet übertragen möchtest, können sich wieder andere, etwas teurere Anbieter eignen. Gehen wir alle Faktoren nun also im Detail durch.

Kosten und Gebühren: Was kostet ein Krypto-Sparplan?

Einer der wichtigsten Punkte bei einem Krypto-Sparplan sind die Kosten und Gebühren, die dafür anfallen. Schließlich soll der Krypto-Sparplan möglichst günstig und rentabel für dich sein. Alle in unserem Vergleich getesteten Anbieter bieten faire Konditionen für ihre Krypto-Sparpläne an. Dennoch gibt es Unterschiede:

Anbieter Kosten Sparplan
Bison 0,75 %
Coinbase variiert
JustTrade 0 €
Trade Republic 0 €
Scalable Capital 0 €
Coindex 0,5 %

Bei den Kosten liegen JustTrade, Trade Republic und Scalable Capital vorne, allerdings gibt es andere Faktoren, die für Bison, Coinbase und Coindex sprechen, auf die wir in diesem Artikel noch genauer eingehen. Beispielsweise kannst du Kryptowährungen bei JustTrade und Trade Republic nicht übertragen und Scalable Capital bietet „nur“ Krypto-ETPs an.

Krypto-Sparplan: Auswahl an Coins, Altcoins und Stablecoins

Natürlich ist es wichtig, dass du bei deinem Anbieter auch genau die Coins, Altcoins oder Stablecoins findest, die du im Sparplan besparen möchtest. Schauen wir uns also im Detail die Auswahl an, die dich bei den einzelnen Anbietern erwartet.

Anbieter Anzahl
Bison 7
Coinbase 170
JustTrade 20
Trade Republic 51
Scalable Capital* 8
Coindex 20

* Scalable Capital bietet keine Coins an, sondern ETPs

Coinbase hat von allen Anbietern die größte Auswahl an handelbaren und besparbaren Kryptowährungen. Die Frage ist, ob das ein eindeutiges Kriterium für Coinbase ist und ob du diese Auswahl auch wirklich brauchst. Schließlich wirst du in der Regel die großen Coins und vielleicht ein paar der bekannteren Altcoins und Stablecoins besparen.

Zudem solltest du hier beachten, dass Scalable Capital nur ETPs und eigentlich gar keine richtigen Coins anbietet.

Krypto-Sparplan: Übertragbarkeit der Coins

Bei dieser Frage trennt sich das Feld der Krypto-Sparplan-Anbieter auf: Ist es möglich, die gekauften oder besparten Coins zu einem anderen Wallet zu übertragen? Das kann nötig sein, wenn man mit den Coins bezahlen, sie auf eine andere Börse übertragen und dort gegen andere Coins tauschen oder sie in einer Hardware Wallet lagern möchte.

Für die Flexibilität und Sicherheit ist die Übertragbarkeit der Coins also durchaus wichtig. Manche Anbieter bieten allerdings nur das reine Investieren (also kaufen, verkaufen und besparen) an. Du musst dich also fragen, ob du nur in Coins investieren, oder diese Coins auch anderweitig nutzen und übertragen möchtest.

Anbieter Übertragbar
Bison Ja
Coinbase Ja
JustTrade Nein
Trade Republic Nein
Scalable Capital Nein
Coindex Ja

Hier zeigt sich sehr schön, warum es sich nicht lohnt, nur rein auf die Kosten und Gebühren eines Krypto-Sparplans zu achten: Während die etwas teureren Anbieter eine Übertragung anbieten, bieten die günstigeren Anbieter keine Übertragung der Coins an. Besparst du also Bitcoin bei Trade Republic oder JustTrade, liegen die Coins dort bis du sie wieder verkaufst.

Das ist vor allem auch deshalb ein Problem, weil jeder Verkauf ein steuerrelevantes Ereignis ist. Hast du vor sechs Monaten bei einem Neobroker Kryptowährungen gekauft und möchtest sie zu einer anderen Börse übertragen, musst du diese nun verkaufen, das Geld übertragen und neu kaufen. Und bei diesem Verkauf fallen Steuern auf die Gewinne an.

Krypto-Sparplan Bitcoin Ethereum
Egal ob Bitcoin-Sparplan, Ethereum-Sparplan oder andere Krypto-Sparpläne: Wir vergleichen die besten Anbieter für dich

Das kannst du umgehen, indem du einfach einen Anbieter nutzt, bei dem du deine per Sparplan besparten Kryptowährungen einfach auf eine andere Wallet (die natürlich dir gehört) übertragen und dann dort lagern kannst, wie es bei Bison, Coinbase und Coindex möglich ist.

Sicherheit: Wo lagern die Coins?

Das Thema Sicherheit spielt bei Kryptowährungen bekanntermaßen eine große Rolle. Viel zu oft schon sind Kryptobörsen gehackt und Coins gestohlen worden. Auch wenn man das Risiko mit der Auswahl der Kryptobörse abmindern kann (mehr dazu liest du in unseren Artikeln über seriöse Kryptobörsen und deutsche Kryptobörsen), hilft es zu wissen, wo deine Coins lagern.

Anbieter Verwahrung
Bison Blocknox GmbH, Stuttgart
Coinbase Coinbase Wallets
JustTrade von der Heydt, München
Trade Republic BitGo DE GmbH, Berlin
Scalable Capital Regulierte Verwahrstellen
Coindex von der Heydt, München

Wir empfehlen immer, deine Kryptos ab einer bestimmten Summe nicht auf einer Kryptobörse liegen zu lassen, sondern auf eine eigene Hardware Wallet zu übertragen, die nicht mit dem Internet verbunden ist. Diese Summe musst du für dich festlegen: Ab wann fühlst du dich nicht mehr wohl, die Coins bei einer Börse liegen zu lassen?

💡 Hardware Wallet

Eine Anleitung für die Einrichtung einer Hardware Wallet findest du hier. Empfehlenswerte Hardware Wallets sind die Ledger Nano S oder die Ledger Nano X.

Krypto-Sparplan: Flexibilität und Mindestsparsummen

Der letzte große Faktor ist die Flexibilität, die dir der Anbieter für deinen Krypto-Sparplan bietet. Das machen wir an zwei Punkten fest:

  1. Wie häufig und flexibel kannst du den Krypto-Sparplan ausführen?
  2. Wie hoch ist die Mindestsparrate, die du pro Ausführung brauchst?

Wenn du mit viel Geld einmal im Monat einen Krypto-Sparplan ausführen lassen möchtest, ist das bei allen Anbietern kein Problem. Doch wie sieht es mit sehr kleinen Summen aus, die du am liebsten mehrmals im Monat ausführen lassen möchtest? Das schauen wir uns jetzt im Detail an.

Ausführungsintervalle für deinen Krypto-Sparplan

Bei JustTrade und Coindex ist die Auswahl an verschiedenen Intervallen begrenzt, alle anderen Anbieter bieten mindestens drei Intervalle für die Krypto-Sparpläne an, Coinbase mit einer täglichen Ausführung sogar vier. Allerdings verlangt Coinbase auch am meisten variable Gebühren, wodurch sich ein Sparplan nur mit größeren Beträgen und einem längeren Intervall rechnet.

Anbieter Intervall
Bison wöchentlich, monatlich, quartalsweise
Coinbase täglich, wöchentlich, zweiwöchentlich, monatlich
JustTrade monatlich
Trade Republic zweiwöchentlich, monatlich, quartalsweise
Scalable Capital monatlich, zweimonatlich, quartalsweise
Coindex monatlich

Mindestsumme für deinen Krypto-Sparplan

Bei der Mindestanlage pro Ausführung hat Neobroker JustTrade (25 Euro) die höchsten Ansprüche. Bison, Coinbase, Trade Republic und Coindex verlangen dagegen sehr kleine Mindestsummen pro Krypto-Sparplan. Scalable Capital liegt mit seinen ETPs ebenfalls bei nur einem Euro.

Anbieter Mindestsumme
Bison 0,01 Euro
Coinbase 2 Euro
JustTrade 25 Euro
Trade Republic 10 Euro
Scalable Capital 1 Euro
Coindex 1 Euro

Neobroker vs Kryptobörse: Was eignet sich besser für deinen Krypto-Sparplan?

Wie bereits bei einigen Faktoren beschrieben, gibt es teils große Unterschiede zwischen Neobrokern und Neobanken und echten Kryptobörsen. Während Neobroker meist ein All-in-One-Paket aus Depot für Aktien- und ETF-Handel und Neobanken ein All-in-One-Girokonto anbieten, konzentrieren sich Kryptobörsen nur auf den Kryptohandel und die Krypto-Sparpläne.

Das zeigt sich dann am meisten an den Mindestsparsummen oder der Übertragbarkeit. Auch bei der Flexibilität punkten die Kryptobörsen: So kannst du bei Bison und auch Coinbase frei den Tag deiner Sparplanausführung wählen. Alle anderen Anbieter geben feste Tage vor (z.B. den 1. und 15. eines jeden Monats).

Auf der anderen Seite sind Neobroker in der Regel günstiger. Trade Republic und JustTrade verlangen beispielsweise nichts für ihre Sparpläne, während du bei Bison und Coinbase Gebühren für Käufe, Verkäufe und Sparpläne zahlen musst. Über diesen Unterschied solltest du dir bewusst sein, bevor du dich für einen Anbieter entscheidest.

Fazit: Der beste Anbieter für deinen Krypto-Sparplan

Der beste Anbieter für Krypto-Sparpläne ist der, der am besten zu deinen Bedürfnissen passt. In diesem Fazit fassen wir dir die Ergebnisse unseres Krypto-Sparplan-Vergleichs noch einmal pro Anbieter übersichtlich zusammen und sagen dir, welcher Anbieter für dich geeignet ist – und welcher vielleicht eher nicht.

Wir haben alle Krypto-Sparplan-Anbieter pro Kriterium mit Punkten von 0 (schlecht) bis 5 (ausgezeichnet) bewertet. Bei fünf Kriterien ergibt das eine Maximalpunktzahl von 25 Punkten. Hier siehst du unsere abschließende Bewertung der Anbieter.


Bison: Der Allrounder

Bison, die Kryptobörse der Börse Stuttgart, ist der Allrounder unter den Anbietern für Krypto-Sparpläne. Moderne App, Webversion für den Browser, günstige Konditionen, flexible Intervalle, nur ein Cent Mindestsparrate und Übertragbarkeit der Coins in Kombination mit einer guten Auswahl an Coins und Altcoins machen Bison zum Testsieger.

Kriterium Punkte
Kosten 3
Auswahl 3
Übertragbarkeit 5
Sicherheit 5
Flexibilität 5
Gesamt 21

Jetzt kostenloses Konto eröffnen


Coinbase: Der Marktführer

Coinbase ist der Marktführer unter den Kryptobörsen und bietet eine spektakulär große Auswahl an verschiedenen Kryptowährungen an. Dafür verliert Coinbase bei den Sparplan-Kosten deutlich gegen die anderen Anbieter und eignet sich vor allem für alle, die eine möglichst breite Auswahl an Altcoins suchen.

Kriterium Punkte
Kosten 2
Auswahl 5
Übertragbarkeit 5
Sicherheit 5
Flexibilität 5
Gesamt 22

Jetzt kostenloses Konto eröffnen


JustTrade: Neobroker mit Auswahl

Der deutsche Neobroker JustTrade punktet durch sein All-in-One-Depot für Aktien-, ETF- und Kryptohandel, eine breite Altcoin-Auswahl und kostenlose Krypto-Sparpläne. Dafür sind die Coins nicht übertragbar und Sparpläne sind nur monatlich möglich. JustTrade eignet sich für alle, die nicht nur in Kryptowährungen investieren wollen.

Kriterium Punkte
Kosten 5
Auswahl 4
Übertragbarkeit 0
Sicherheit 5
Flexibilität 2
Gesamt 16

Jetzt kostenloses Konto eröffnen


Trade Republic: Neobroker mit (mehr) Auswahl

Trade Republic ist der Marktführer unter den Neobrokern und bietet noch etwas mehr Auswahl als JustTrade. Alle Krypto-Sparpläne sind kostenlos, die Auswahl ist ordentlich, leider gibt es auch hier Abzüge bei der fehlenden Übertragbarkeit der Coins. Trade Republic eignet sich für alle, die neben Krypto- auch Aktien- und ETF-Investments ins Auge fassen wollen.

Kriterium Punkte
Kosten 5
Auswahl 4
Übertragbarkeit 0
Sicherheit 5
Flexibilität 4
Gesamt 18

Jetzt kostenloses Konto eröffnen


Scalable Capital: Die ETP-Alternative

Scalable Capital punktet zwar mit kostenlosen Krypto-Sparplänen, Flexibilität und Sicherheit, dafür handelt man bei Scalable Capital „nur“ Krypto-ETPs, also börsengehandelte Produkte, die die Wertentwicklung von Kryptowährungen nur abbildet. Wer das möchte, findet bei Scalable Capital auch noch Aktien und ETFs zum Flatrate-Tarif.

Kriterium Punkte
Kosten 5
Auswahl 3
Übertragbarkeit 0
Sicherheit 5
Flexibilität 4
Gesamt 17

Jetzt kostenloses Konto eröffnen


Coindex: Hohe Diversifikation

Coindex punktet mit einer hohen Diversifikation und einer breiten Auswahl an verschiedenen Kryptowährungen. Mit dem eigens entwickelten CDX-Index und einem automatischen Rebalancing eignet sich Coindex für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen als passives Investment in den Kryptomarkt.

Kriterium Punkte
Kosten 3
Auswahl 4
Übertragbarkeit 5
Sicherheit 5
Flexibilität 2
Gesamt 19

Jetzt kostenloses Konto eröffnen


Egal ob Bitcoin-Sparplan, Ethereum-Sparplan oder einen anderen Krypto-Sparplan: Unser Vergleich hat die besten Anbieter für Sparpläne auf Kryptowährungen in verschiedenen Disziplinen getestet, dir gezeigt, worauf du achten solltest und welcher Anbieter am besten zu dir passt.

Über den folgenden Button springst du nach oben zu unserem Überblick der sechs besten Anbieter für deinen nächsten Krypto-Sparplan.

Zu unseren Empfehlungen


Hinweis: Alle Inhalte sind keine Anlage-, Steuer-, Versicherungs- oder Rechtsberatung. Sie dienen zur Information und Unterhaltung. Wir übernehmen keine Verantwortung für Risiken oder Verluste. Verzichte niemals auf deine eigene gründliche Recherche. Links können Affiliate-Links sein.

Tobias Gillen ist Unternehmer, Journalist und Buch-Autor. Neben seiner Position als Geschäftsführender Gesellschafter der BASIC thinking GmbH hat er 2017 das Online-Magazin FINANZENTDECKER gegründet. Seit 2020 ist er Mitglied bei »Leaders for Climate Action«.