Traders Place Depot TradersPlace Broker Neobroker Test Erfahrungen Vorteile Nachteile Kosten Gebühren seriös sicher

Traders Place Depot: Das Komplettpaket unter den Neobrokern?

Seit dem Sommer 2023 gibt es mit Traders Place einen neuen Neobroker in Deutschland. Das Besondere: Neben allen Neobroker-Vorteilen will Traders Place zudem „das vollwertige Angebot eines klassischen Brokers“ bieten. In unserem Guide erklären wir dir alles, was du über das Traders Place Depot wissen musst.

Traders Place: So legst du los

Bevor wir loslegen kurz die Information, wie du dein Traders Place Depot eröffnen kannst. Das geht ganz einfach online über diesen Link auf der Website des Neobrokers mit einem Klick auf „Jetzt kostenloses Depot eröffnen“. Die Depoteröffnung dauert etwa 10 Minuten und kann vollständig digital von Zuhause aus abgeschlossen werden.

💡 Hinweis: Alle Neukunden, die ein Depot über unseren Link bei Traders Place eröffnen und innerhalb von 60 Tagen mindestens 4 Wertpapiertransaktionen tätigen, erhalten 100 Euro Neukundenbonus.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Was ist das Traders Place Depot?

Das kostenlose Traders Place Depot bietet dir die Möglichkeit, einfach und kostengünstig in Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen, Optionsscheine und Zertifikate zu investieren. Außerdem hat der Neobroker schon angekündigt, dass im zweiten Quartal 2024 auch Kryptowährungen handelbar sein sollen.

Im Vergleich zu anderen Depot-Anbietern ist Traders Place noch sehr neu am Markt. Der Neobroker wurde erst im Sommer 2023 in Freilassing gegründet. Geschäftsführer Ernst Huber hat mehr als 25 Jahre Erfahrung im Online-Handel mit Aktien – unter anderem als Vorstand der DAB Bank.

Aktuell konzentriert sich das Unternehmen auf sein kostenloses Depot. Allerdings sollen demnächst auch Gemeinschaftsdepots und Junior-Depots folgen. Eine weitere Besonderheit: Anleger können bei Traders Place auch einen Wertpapierkredit beantragen, der sich an der Höhe des Depotwerts orientiert. Diese Entwicklungen zeigen, dass der Neobroker sehr bemüht ist, sich stetig weiterzuentwickeln und das Angebot zu erweitern.

Was bietet Traders Place an?

Das kostenlose Traders Place Depot bietet Aktienfans die Möglichkeit, an rund 40 Handelsplätzen in Deutschland und rund um den Globus mit Aktien, ETFs, Fonds, Anleihen, Optionsscheinen und Zertifikaten zu handeln.

Depot am Smartphone und per Webversion nutzen

Dabei richtet sich der Neobroker aus Bayern im Gegensatz zu anderen Neobrokern nicht in erster Linie an Smartphone-Nutzer. Denn neben den mobilen Apps (im Apple App Store und im Google Play Store) gibt es zudem eine vollumfängliche Online-Plattform, die dir deine Depot-Verwaltung auch bequem am Computer ermöglicht. Du hast also die freie Wahl.

Produkt Anzahl
Aktien 10.000
ETFs 2.500
Anleihen 10.000
Derivate 2 Millionen
Fonds 14.000
Kryptowährungen 0 (Q2/24)

Insgesamt steht dir im kostenlosen Depot des Neobrokers eine große Menge an handelbaren Assets zur Verfügung. Auf FINANZENTDECKER-Anfrage schreibt Traders Place: „Es werden laufend neue Aktien und Wertpapiere hinzugenommen. In Zahlen ausgedrückt: Mehrere Millionen.“

Anleihen, Derivate und Kryptowährungen

Neben weit verbreiteten Anlageklassen wie Aktien oder ETFs ermöglicht Traders Place auch den Handel mit risikoreicheren Produkten wie Derivaten oder Zertifikaten an. Diese eigenen sich allerdings nicht für Börsenneulinge, da du als Anleger dabei auch viel Geld verlieren kannst.

Im Frühjahr bis Sommer 2024 kommen dann noch 30 Kryptowährungen hinzu. Außerdem ist Traders Place neben Trade Republic der einzige Neobroker, der den Handel mit über 10.000 nationalen und internationalen Anleihen ermöglicht.

Zinsen auf das Verrechnungskonto

Neben dem großen Angebot an handelbaren Assets bekommst du beim Traders Place Depot auch Zinsen aufs Verrechnungskonto. Beträge zwischen 1.000 Euro und 1.000.000 Euro werden mit 1,3 Prozent p.a. verzinst. Beträge unterhalb von 1.000 Euro und oberhalb von einer Million Euro werden nicht verzinst.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Gibt es Sparpläne bei Traders Place?

Zum umfangreichen Portfolio von Traders Place Depot gehören selbstverständlich auch Sparpläne. Insgesamt kannst du 800 Aktien – von Adidas bis Zalando und von Alphabet bis Visa –, Fonds und ETFs (der Premium-Partner Amundi, DWS, Xtrackers, Vanguard und iShares) komplett kostenlos besparen.

Die Mindestsumme für einen Sparplan beläuft sich auf 20 Euro. Damit liegt der Wert leicht höher als bei anderen Neobrokern wie Trade Republic oder Scalable Capital. Filial- und Direktbanken setzen oftmals höhere Sparplansumme von 25 Euro oder 50 Euro voraus. Somit eignet sich das Traders Place Depot auch für Investoren, die über geringere Summen zum Investieren verfügen.

Bei den Ausführungszeiträumen kannst du beim Neobroker zwischen einer monatlichen oder einer vierteljährlichen Sparplan-Ausführung wählen. Das sollte für die meisten Anleger ausreichen.

Kosten und Gebühren: Was kostet das Traders Place Depot?

Das Traders Place Depot ist für Anleger kostenlos. Für die Depoteröffnung, Depotführung oder die Ausführung von Sparplänen fallen überhaupt keine Gebühren an. Grundsätzlich sind auch Käufe und Verkäufe von Aktien, ETFs und Fonds kostenlos.

Leistung Kosten
Depoteröffnung 0 €
Depotführung 0 €
Ordergebühren 0 € (ab 500 €)
Orderprovision 0 €
Sparpläne 0 €

Ab einer Summe von 500 Euro fallen beim Traders Place Depot keine Ordergebühren mehr an. Wenn du Aktien, ETFs, ETCs, Fonds oder Anleihen über Gettex oder Baader OTC kaufst, fällt unter 500 Euro ein Mindermengenzuschlag von einem Euro an. Bei Derivaten liegt der Mindermengenzuschlag bei drei Euro.

Eine Besonderheit von Traders Place ist die Verfügbarkeit von knapp 40 nationalen und internationalen Handelsplätzen. Wenn du beispielsweise bewusst an der New York Stock Exchange (NYSE) handeln möchtest, fallen Ordergebühren von drei Euro pro Transaktion an.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Mindestordervolumen: Ab welcher Summe kannst du bei Traders Place handeln?

Grundsätzlich gibt es bei Traders Place kein Mindestordervolumen für Aktien, ETFs, Fonds und sonstige Anlageformen. Da es ab einer Summe von 500 Euro auch keine fixen Ordergebühren gibt, leidet deine Rendite nicht. Lediglich der Mindermengenzuschlag von einem beziehungsweise drei Euro wirkt sich minimal auf deine Rendite aus.

Sparpläne kannst du schon ab einer Summe von 20 Euro kostenlos ausführen lassen. Damit bewegt sich der Neobroker mit Blick auf die Mindestsparsumme auf einem Niveau mit Direktbanken, die aber meistens noch etwas mehr voraussetzen (25 Euro oder 50 Euro).

Handelszeiten und Handelsplätze: Wann und wo kannst du handeln?

Mit Traders Place können Aktienfans an allen deutschen und zahlreichen internationalen Handelsplätzen handeln. Insgesamt stehen dir knapp 40 Handelsplätze zur Verfügung. Die Handelszeiten sind natürlich je nach Zeitzone und Börse unterschiedlich.

An den deutschen Börsen Düsseldorf, München, Hamburg, Berlin und Hannover ist ein Handel zwischen 8 Uhr und 22 Uhr möglich. Das gilt nur für Aktien, ETFs und Fonds. Wer Zertifikate und Optionsscheine handeln will, muss an die Börse Stuttgart, Gettex oder Frankfurt.

An der Xetra kannst du von 9 Uhr bis 17:30 Uhr handeln. Die LS Exchange steht dir von 7:30 Uhr bis 23 Uhr zur Verfügung. Auch der Handel an ausländischen Handelsplätzen ist mit dem kostenlosen Traders Place Depot möglich.

Zu den Ländern zählen unter anderem Australien, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Irland, Japan, Kanada, Niederlande, Schweden, Schweiz, Großbritannien und die USA mit der NYSE und der NASDAQ.

Darüber hinaus bietet Traders Place auch den außerbörslichen Handel (OTC) an. Dabei entstehen bei den sogenannten Premium-Partnern BNP Paribas, Morgan Stanley, Société Générale, UniCredit und Vontobel teilweise überhaupt keine Kosten. Gleiches gilt für den außerbörslichen Handel über die Baader Bank.  Die Citigroup soll demnächst als weiterer Partner folgen.

Traders Place Depot eröffnen: So funktioniert die Depoteröffnung bei Traders Place

Die Depoteröffnung beim Traders Place Depot funktioniert in wenigen Minuten online und bequem von Zuhause aus. Wir gehen die Schritte nun nacheinander durch, damit du dir im Vorhinein einen möglichst guten Überblick über den Prozess verschaffen kannst. Wenn du aber schon mal ein Girokonto oder Depot eröffnet hast, sollte dir das alles ziemlich bekannt vorkommen.

  1. Im ersten Schritt besuchst du die Website des Neobrokers und klickst auf den Button „Jetzt kostenloses Depot eröffnen“.
  2. Nun folgst du den Schritten der Depoteröffnung. Dazu gehört, dass du Angaben zu deiner Person, Kontaktmöglichkeiten und deiner Anschrift machst.
  3. Ist das erledigt, liest und bestätigst du die rechtlich relevanten Dokumente, also Preis- und Leistungsverzeichnis, AGB und Datenschutzerklärung.
  4. Nun ist dein Antrag abgeschlossen. Es fehlt noch deine Identifizierung. Das geht hier per VideoIdent mit deinem Personalausweis.
  5. Ist auch das abgeschlossen, ist dein kostenloses Depot eröffnet. Nun erhältst du in wenigen Tagen deine Zugangs- und Kontodaten und kannst Geld auf dein neues Depot überweisen.

Der ganze Prozess der Depoteröffnung sollte in etwa 10 bis 15 Minuten von Zuhause aus erledigt sein.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Ist das Traders Place Depot seriös und sicher?

Bei der Frage, ob eine Bank seriös und sicher ist, müssen wir uns immer mehrere Aspekte anschauen. Diese gehen wir nun Schritt für Schritt durch, um zu ergründen, ob das Traders Place Depot seriös und sicher ist.

Etablierte Finanzpartner im Hintergrund

Obwohl Traders Place erst im Sommer 2023 an den Start gegangen ist, gibt es einige etablierte Partner im Hintergrund, die Erfahrung und Regulierung mitbringen. Einerseits kooperiert der Neobroker bei Aktien, ETFs und Co. mit Branchengrößen wie iShares, Amundi, DWS und Xtrackers. Andererseits eröffnest du dein Depot nicht direkt beim Neobroker, sondern bei der Baader Bank, die als Kooperationspartner für alle Finanzgeschäfte fungiert.

Vollbanklizenz und Aktivitäten für Geschäfts- und Privatkunden

Die Baader Bank wurde bereits 1983 gegründet und verfügt über eine Vollbanklizenz bei der BaFin. Sie ist sowohl als Dienstleister für andere Finanzunternehmen zuständig als auch selbst für über eine Million Depots von Kunden verantwortlich. Die Bilanzsumme beläuft sich auf über 2,3 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2022.

Einlagensicherung bis 100.000 Euro

Durch die gesetzliche Einlagensicherung sind Beträge bis zu 100.000 Euro auf deinem Verrechnungskonto durch den Staat gesichert. Als zusätzlicher Bonus sind Anleger dadurch geschützt, dass Aktien als sogenanntes Sondervermögen zählen. Das heißt: Für den unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz der Baader Bank sind deine Aktien kein Bestandteil der Insolvenzmasse.

Aus diesen Punkten lässt sich schlussfolgern, dass das Traders Place Depot seriös und sicher ist.

Traders Place Erfahrungen: Das sagen Medien und Investoren

Um ein Finanzprodukt einschätzen zu können, verlassen wir uns zunächst auf unsere eigenen Erfahrungen und schauen dann auf die Erfahrungen, die andere Kunden und Medien mit diesem Finanzprodukt gemacht haben.

Bei uns überzeugt das Traders Place Depot mit einer komplett digitalen Ausrichtung, die den Aktieonhandel per Smartphone und Webversion ermöglicht. Zudem mit dem Angebotsumfang eines klassischen Brokers in Kombination mit der Kostenstruktur und Flexibilität eines Neobrokers. Auch die „Wirtschaftswoche“ ist vom Angebot überzeugt und hat den Neobroker mit der Auszeichnung „Bester ETF-Broker“ im Jahr 2023 ausgezeichnet.

Obwohl die Plattform erst wenige Monate alt ist, fällt das erste Fazit durchaus positiv aus. Bei „Trustpilot“ ergattert der Neobroker 4,1 von fünf möglichen Sternen bei den ersten zwölf Bewertungen. Wie sich die Kundenbewertungen weiter entwickeln, wird die Zeit zeigen. Nach den ersten Erfahrungen und Eindrücken fällt das Fazit zu Traders Place jedoch sehr positiv aus.

Alternativen: Diese Depots haben wir getestet

Wenn du trotz dieser positiven Eindrücke eine Alternative für dein neues Depot suchst, findest du hier unsere Datenbank mit allen Tests von kostenlosen Depots.

Fazit: Für wen lohnt sich das Traders Place Depot?

Das Traders Place Depot eignet sich für alle Anleger – vom Börsenneuling bis hin zum erfahrenen Investor –, die auf der Suche nach einem kostenlosen Depot sind, das sich bequem am Smartphone und per Webversion verwalten lässt.

Die sehr große Anzahl an handelbaren Assets – von Aktien und ETFs bis hin zu Derivaten und bald Kryptowährungen – steigert die Attraktivität. Abgerundet wird das Angebot durch den Fakt, dass das Depot bis auf kleine Ausnahmen komplett kostenlos ist.

Wenn du das kostenlose Depot eröffnen möchtest, klickst du auf der Website auf „Jetzt kostenloses Depot eröffnen“ und folgst den Schritten. Die Depoteröffnung dauert etwa zehn bis 15 Minuten und lässt sich bequem digital von Zuhause aus erledigen.

💡 Hinweis: Alle Neukunden, die ein Depot über unseren Link bei Traders Place eröffnen und innerhalb von 60 Tagen mindestens 4 Wertpapiertransaktionen tätigen, erhalten 100 Euro Neukundenbonus.

Jetzt kostenloses Depot eröffnen

Unser Geschenk für dich
Abonniere unseren Newsletter mit 5 Finanz-News in unter 5 Minuten – jeden Mittwoch in die Inbox. Als Dank schenken wir dir unsere Aktienkauf-Checkliste!

Damit akzeptierst du unseren Datenschutz

Christian Erxleben ist ausgebildeter Journalist mit Erfahrung in den Bereichen Technologie, Wirtschaft und Gesundheit. Neben seiner Arbeit für FINANZENTDECKER als Experte für Finanzprodukte, ist er beim Diakoniewerk Martha-Maria tätig. Er investiert aktiv in Aktien und ETFs.